FC St. Pauli Auswärtssieg ohne Gewinner

Am Sonntag machte sich eine Delegation der Magischen Otter auf den Weg zum Auswärtsspiel vom FC St. Pauli auf der Alm.

Der Tag lief dann aber doch ganz anders als erwartet. Ab Minden wollten wir mit der aktiven Fanszene unseres Vereins per Bahn anreisen, doch in Minden kamen die leider nicht an.

weiterlesen

I can’t hear them fucking sing!

Am Freitag ging es endlich zum DFB-Pokalspiel beim VFB Lübeck. Ein Spiel, welches viel Spaß verspricht, da Derbys noch einmal mehr Spannung in die Sache bringen, als so nen 0815-Pokalspiel.

Das man politisch nicht auf einer Wellenlänge mit vielen Lübeckern liegt, brachte nicht gerade weniger Brisanz in das Spiel.

weiterlesen

Duisburg Away – Auswärtssiege sind schön!

Pünklich um 4 Uhr klingelte der Wecker. Es war mal wieder Zeit für einen Ausflug zu den Zebras aus Duisburg.

Schön den unwilligen Körper zur U-Bahn gezerrt und dann ab zum Hauptbahnhof. Endlich mal wieder eine Regiotour über Niedersachsens Grenzen hinweg.

weiterlesen

Die Polizei und das Pfefferspray

Da entdecke ich doch heute bei Twitter einen völlig verwirrten Eintrag zum Thema Pfefferspray von der Polizei NRW. Dieser zeugt davon, dass das Social-Media-Team der Polizei entweder:

  1. Zu viel Pfefferspray eingeatmet hat
  2. Nicht legale Drogen zu sich nimmt
  3. Oder Sie einfach die Realität vollständig verdrängen

weiterlesen

Die Polizei und der Denkfehler – Millerntor ohne Gästefans

Es ist amtlich, auf das Drängen der Hamburger Polizei, bestätigt durch den Staat per Gerichtsbeschluss, wird der Verein Hansa Rostock keine Tickets für seine Fans für das Spiel gegen den FC St. Pauli bekommen.

Auf den ersten Blick mag man denken, dass dieses doch eher was Positives ist, immerhin kommen sehr viele Idioten nicht ins Stadion. Und im Stadion wird es dadurch (voraussichtlich) ruhig(er) bleiben. Aber das ist meiner Meinung nach leider nicht mal die halbe Wahrheit.

weiterlesen

Meine Erlebnisse auf der Zomia Demo vom 5.11.

Am Samstag, nachdem der FC St. Pauli im Spitzenspiel der 2. Bundesliga ein 2:2 gegen Fürth errungen hat, stand eine Demo zur Unterstützung des Bauwagenplatzes Zomia sowie gegen die unsoziale Vertreibungspolitik von Markus Schreiber (SPD) an. Nachfolgend nun ein Statement, wie ich die Demo und das Vorgehen der Polizei empfunden habe.

An der Demonstration haben rund 2.000 Menschen teilgenommen … Polizisten waren es fast genauso viele. Die Quote von 1:1 zeigt meiner Meinung nach ganz klar, dass wir schon mal vorab pauschal alle als Schwerverbrecher gelten, nur weil wir eine gerechtere Politik fordern. Links und rechts von den Demonstranten stand eine Armee der Polizei, jeweils in Dreierreihen. Wenn ich bedenke, dass es z. B. auf der Gentrifikation/Bring-Back-St. Pauli Demo vor einer Weile kaum, bis keine, Krawalle gab, finde ich diese Anzahl an Sold … ähm … Polizisten völlig überzogen und rein absolut provokativ.

weiterlesen