Die Polizei und der Denkfehler – Millerntor ohne Gästefans

Es ist amtlich, auf das Drängen der Hamburger Polizei, bestätigt durch den Staat per Gerichtsbeschluss, wird der Verein Hansa Rostock keine Tickets für seine Fans für das Spiel gegen den FC St. Pauli bekommen.

Auf den ersten Blick mag man denken, dass dieses doch eher was Positives ist, immerhin kommen sehr viele Idioten nicht ins Stadion. Und im Stadion wird es dadurch (voraussichtlich) ruhig(er) bleiben. Aber das ist meiner Meinung nach leider nicht mal die halbe Wahrheit.

Weiterlesen “Die Polizei und der Denkfehler – Millerntor ohne Gästefans” »

Meine Erlebnisse auf der Zomia Demo vom 5.11.

Am Samstag, nachdem der FC St. Pauli im Spitzenspiel der 2. Bundesliga ein 2:2 gegen Fürth errungen hat, stand eine Demo zur Unterstützung des Bauwagenplatzes Zomia sowie gegen die unsoziale Vertreibungspolitik von Markus Schreiber (SPD) an. Nachfolgend nun ein Statement, wie ich die Demo und das Vorgehen der Polizei empfunden habe.

An der Demonstration haben rund 2.000 Menschen teilgenommen … Polizisten waren es fast genauso viele. Die Quote von 1:1 zeigt meiner Meinung nach ganz klar, dass wir schon mal vorab pauschal alle als Schwerverbrecher gelten, nur weil wir eine gerechtere Politik fordern. Links und rechts von den Demonstranten stand eine Armee der Polizei, jeweils in Dreierreihen. Wenn ich bedenke, dass es z. B. auf der Gentrifikation/Bring-Back-St. Pauli Demo vor einer Weile kaum, bis keine, Krawalle gab, finde ich diese Anzahl an Sold … ähm … Polizisten völlig überzogen und rein absolut provokativ.

Weiterlesen “Meine Erlebnisse auf der Zomia Demo vom 5.11.” »