40 Stunden wach – Sonderzug und Nazi-Zebras

Nach der Meisterfeier vom RSK ging es nun nach Altona zu dem Sonderzug der FC St. Pauli Fanszene zum Auswärtsspiel nach Duisburg.

Dieser Bericht wird nun eine Mischung aus allem, an das ich mich noch erinnere.

Was ein Wochenende mit FCSP und gegen AFD

Das war mal wieder ein ereignisreiches Wochenende mit wenig Schlaf. Es gab vielen FC St. Pauli Highlights, aber leider nicht nur im positiven Sinne.

Erst ging es der AFD tschüss sagen, dann kickten die 1. Frauen gegen Bremen, dann folgte Handball und für den Tagesabschluss ging es dann auf die Kopfhörerparty ins Knust. Alles super, wenn da am Sonntag nicht noch mal Fußball gewesen wäre.

Gegen die AFD Hamburg auf die Straße am 19.11. um 14 Uhr!

Nachdem die AFD letztes Jahr in Hamburg keinen Meter gegangen ist, startet die AFD Hamburg am kommenden Samstag (19.11.) einen zweiten Versuch, seinen politischen Hirnschnodder durch die Stadt zu tragen.

Um 14 Uhr beginnt am Hamburger Hauptbahnhof ein Treffen interessierter Zuschauer, die einfach mal sehen wollen, ob die AFD dieses mal mehr als keinen Meter schafft ;-). Das Schauspiel wollt ihr euch doch nicht entgehen lassen, oder?

Das sind doch alles keine Menschen!

Am Sonntag ging es bei bestem Wetter mal wieder mit einem Mietwagen zum Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden.

Die Anreise lief ohne Zwischenfall. Ein paar Dresdener und Magdeburger hatten wir bei unserem letzten Halt 65 Kilometer vor Dresden ausgemacht, aber alles war entspannt.

I can’t hear them fucking sing!

Am Freitag ging es endlich zum DFB-Pokalspiel beim VFB Lübeck. Ein Spiel, welches viel Spaß verspricht, da Derbys noch einmal mehr Spannung in die Sache bringen, als so nen 0815-Pokalspiel.

Das man politisch nicht auf einer Wellenlänge mit vielen Lübeckern liegt, brachte nicht gerade weniger Brisanz in das Spiel.

Die AfD geht in Hamburg keinen Meter!

Am Samstag, den 31.10.2015, hat sich die AfD Hamburg für Halloween mal was ganz besonderes einfallen lassen. Eine Demo mitten in Hamburg, gegenüber des Lampedusa-Zeltes am ZOB beginnend und dann quer durch die Innenstadt.

Laut der Polizei sind es rund 500 Demoteilnehmer gewesen, dass kann aber nur hinkommen, wenn die sich selber mit dazu gezählt haben. Ausschließen kann man das ja aber nie bei denen. Auf der Seite der Gegendemonstranten waren rund 1.200-1.500 Menschen versammelt, um einen entspannten Tag bei bestem Demo-Wetter zu verbringen.

Ihr seid nur Bauernopfer für eure Führung

Hallo Nazis,

am Samstag, den 10.10.15, kam es in Bramfeld zu einer Minikundgebung von euch, unter der Fahne der NPD. Euer (Hamburger) Führer Thomas Wulff hat an diesem Tag gezeigt, wie Nazis wirklich ticken.

Das obligatorische Nazi-BlaBla hat sicherlich eh keiner mitbekommen, und nach wenigen Minuten wurde die für 1,5 Std. angesetzte Veranstaltung durch die Polizei auch wieder beendet. Angeblich weil der Schutz von euch nicht garantiert werden könne. Naja, es waren halt rund 200 normale Menschen da, um den 7 Nazis entgegenzutreten. Aber es war alles friedlich, man könnte fast sagen, um 9 Uhr aufstehen war einfach zu früh für uns :-D