Morgens um 7.00 Uhr im Nebel

Wiese im Bäumen im Nebel in Schwarz-Weiß

Wenn „normale“ Menschen morgens um 6.00 Uhr aus dem Fenster sehen und es ist feucht, kalt und nebelig, ist der erste Reflex wieder zurück ins Bett zu kriechen.

Nicht so die Fotografie-Verrückten. Die ziehen sich an, schnappen sich ihre Kamera und ab geht es nach draußen. Das Tolle ist, dass einen die Ergebnisse meistens für die Kälte und die frühe Uhrzeit entschädigen.

Weiterlesen