Gegen die AFD auf die Straße am 19.11. um 14 Uhr!

Banner AFD das Tschüss anbieten

Nachdem die AFD letztes Jahr in Hamburg keinen Meter gegangen ist, startet die AFD Hamburg am kommenden Samstag (19.11.) einen zweiten Versuch, seinen politischen Hirnschnodder durch die Stadt zu tragen.

Um 14 Uhr beginnt am Hamburger Hauptbahnhof ein Treffen interessierter Zuschauer, die einfach mal sehen wollen, ob die AFD dieses mal mehr als keinen Meter schafft ;-). Das Schauspiel wollt ihr euch doch nicht entgehen lassen, oder?

Weiterlesen

Vermummung in Bayern nun eine Straftat

KonBon mit St. Pauli Motorradhaube vermummt

Wie der Bayrische Rundfunk berichtet, haben die CSU mit den Freien Wählern das Versammlungsgesetz in Bayern verschärft. Sollte man vor der nächsten Demo dort wissen.

Das Vermummen ist in Bayern nun eine Straftat. Meiner Meinung nach nur ein weiterer Schritt in Richtung Überwachungsstaat. Die Zielsetzung dabei soll sein, das Demonstrationen friedlich bleiben sollen. Meiner Meinung ein sehr zweifelhafter Grund, der nicht sonderlich realistisch in der Praxis sein wird.

Weiterlesen

Die AfD geht in Hamburg keinen Meter!

Wasserwerfer beobachten Demonstranten

Am Samstag, den 31.10.2015, hat sich die AfD für Halloween mal was ganz besonderes einfallen lassen. Eine Demo mitten in Hamburg, gegenüber des Lampedusa-Zeltes am ZOB beginnend und dann quer durch die Innenstadt.

Laut der Polizei sind es rund 500 Demoteilnehmer gewesen, dass kann aber nur hinkommen, wenn die sich selber mit dazu gezählt haben. Ausschließen kann man das ja aber nie bei denen. Auf der Seite der Gegendemonstranten waren rund 1.200-1.500 Menschen versammelt, um einen entspannten Tag bei bestem Demo-Wetter zu verbringen.

Weiterlesen

Ihr seid nur Bauernopfer für eure Führung

Polizeiaufgebot bei einer Anti-NPD Demo in Hamburg Bramfeld

Hallo Nazis,

am Samstag, den 10.10.15, kam es in Bramfeld zu einer Minikundgebung von euch, unter der Fahne der NPD. Euer (Hamburger) Führer Thomas Wulff hat an diesem Tag gezeigt, wie Nazis wirklich ticken.

Das obligatorische Nazi-BlaBla hat sicherlich eh keiner mitbekommen, und nach wenigen Minuten wurde die für 1,5 Std. angesetzte Veranstaltung durch die Polizei auch wieder beendet. Angeblich weil der Schutz von euch nicht garantiert werden könne. Naja, es waren halt rund 200 normale Menschen da, um den 7 Nazis entgegenzutreten. Aber es war alles friedlich, man könnte fast sagen, um 9 Uhr aufstehen war einfach zu früh für uns 😀

Weiterlesen

Meine Erlebnisse auf der Zomia Demo vom 5.11.

Am Samstag, nachdem der FC St. Pauli im Spitzenspiel der 2. Bundesliga ein 2:2 gegen Fürth errungen hat, stand eine Demo zur Unterstützung des Bauwagenplatzes Zomia sowie gegen die unsoziale Vertreibungspolitik von Markus Schreiber (SPD) an. Nachfolgend nun ein Statement, wie ich die Demo und das Vorgehen der Polizei empfunden habe.

An der Demonstration haben rund 2.000 Menschen teilgenommen … Polizisten waren es fast genauso viele. Die Quote von 1:1 zeigt meiner Meinung nach ganz klar, dass wir schon mal vorab pauschal alle als Schwerverbrecher gelten, nur weil wir eine gerechtere Politik fordern. Links und rechts von den Demonstranten stand eine Armee der Polizei, jeweils in Dreierreihen. Wenn ich bedenke, dass es z. B. auf der Gentrifikation/Bring-Back-St. Pauli Demo vor einer Weile kaum, bis keine, Krawalle gab, finde ich diese Anzahl an Sold … ähm … Polizisten völlig überzogen und rein absolut provokativ.

Weiterlesen