Wenn das Wurstgulasch das Highlight ist!

Am Freitag machten wir uns mit dem Fanladenbus 2 auf die weite Reise Richtung Erzgebirge.

Vor dem Spiel waren wir alle voller Optimismus. Mein glorreicher Tipp für diese Partie lautete wie folgt.

Man kann sagen, beim schreiben dieses Facebook-Eintrags muss ich wohl in einer rosa-roten Einhorn-Ponywelt geschwebt haben. Es kam halt ein wenig anders.

Das Spiel Erzgebirge Aue gegen FC St. Pauli

Ich will es kurz machen! Das Spiel war hässlich anzuschauen. Beide Mannschaften neutralisierten sich quasi vollständig. Echte Torchancen hatten beide Mannschaften nicht. Aber Aue hat diese nicht vorhandenen Chancen mit einem wunderschönen Fallrückzieher-Tor genutzt.

Aue gegen FC St. Pauli 2017 Sonnenuntergang

Von den Boys in Brown war im ganzen Spiel nicht wirklich viel zu sehen. Lediglich Jan-Marc Schneider hat den Ball einmal gegen die Latte des Tores von Aue geschossen.

Im Endeffekt haben sich beide Teams komplett neutralisiert und es war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel. Aber manchmal kommt da so ein Ding, welches sonst nie klappt und schon hat man 3 megawichtige Punkte unnötig hergeschenkt.

Das Fehlen von Sahin und Bouhaddouz war in der Offensive allgegenwertig und die Abwehr hat eigentlich gewohnt stabil gestanden.

Aue gegen FC St. Pauli 2017 Mannschaftsbus

Nun steht man bis mindestens Dienstag erst einmal wieder auf dem Relegationsplatz mit quasi keinem echten Puffer auf Platz 17 und 18. Statt Bigpoint heißt es nun wieder zittern.

Die Nazis in der Halbzeitpause

Die Halbzeitpause in Aue wurde präsentiert von der Identitären Bewegung Sachsen. Im Gästeblock hat die Präsentation dieses Banners für mächtig Antifa-Support gesorgt.

Aue gegen FC St. Pauli 2017 Nazis Banner

Text auf dem Banner:

Identität braucht keinen Schuldkult der unsere Vorfahren verachtet!

Nach wenigen Augenblicken sind die menschlichen Panzer der Polizei den Berg raufgekrabbelt und haben das Elend beendet und die Nazis in den Wald gejagt. Hätte ich von der sächsischen Polizei so jetzt nicht automatisch erwartet.

Aue gegen FC St. Pauli 2017 Nazis Banner Abbau

Die Mannschaft Ende der Halbzeitpause

Die Mannschaften mussten vor unserer Kurve auf den Platz zurück. Die Jungs vom FC St. Pauli kamen rund 2 Minuten vor dem Auer Team auf das Feld zurück. Aber die kamen da nicht mit vollem Elan auf das Feld, sondern trotteten mehr oder weniger ohne jede Körpersprache drauf los.

Wir haben die Spieler angefeuert und ich hätte mir schon eine Reaktion der Mannschaft im Sinne des “alle zusammen“ gewünscht. Da kam aber nix. Ob die Spieler schon resigniert hatten? Ich weiß es nicht.

Das Wurstgulasch war das Highlight des Spiels

Wenn man alle diese Faktoren zusammenzählt, komme ich unweigerlich zum Schluss, dass das Wurstgulasch das Highlight des Abends war.

Aue gegen FC St. Pauli 2017 Wurstgulasch

Komische Fans in Aue

Es ist mir schon vor 2 Jahren in Aue aufgefallen. Dieses mal leider wieder. Die St. Pauli Anhänger der Region haben nach dem Spiel (fast) alle noch ein fettes lächeln im Gesicht und wirkten glücklich und zufrieden.

Was stimmt den bitte nicht mit euch? Das Spiel war ein Desaster für die Platzierung des FC St. Pauli und ist alles andere als lustig oder ähnliches.

Als würde bei einem Abstieg für den Verein nicht einiges auf dem Spiel stehen.

Die Rückfahrt

Alles in allem war die Stimmung bei mir komplett im Keller.

Ich hatte eine leicht depressive Grundstimmung und ich wollte einfach nur noch nach Hause. Nach rund 30 Minuten fahrt lief dann von Neonschwarz das Lied 2015:

So blöd es klingt, das Lied hat mir im Endeffekt die Rückfahrt gerettet. Es holte mich in dem Moment auf den Boden der Tatsachen zurück. Was ist ein verlorenes Fußballspiel bitte für einen Grund so einen Film zu schieben, wenn anderweitig auf der Welt Menschen vor Krieg und Not flüchten und dabei drauf gehen?

So plätscherte die Rückfahrt nun mit etwas „besserer“ Laune vor sich hin, bis wir dann kurz vor Hamburg waren.

HSVer greifen St. Pauli Fans an

Dort kam dann in unserem Bus die Nachricht an, dass etwa 30 Rauten einen 9er bei der Abgabe bei der Autovermietung angegriffen haben. Eine Person musste im Krankenhaus operiert werden.

Ich finde es entsetzlich, mit was für einer Aggression dort im Namen des Fußball agiert wird. Das ist alles nicht mehr normal und hat absolut nichts mit gesunder Stadtrivalität zu tun!

Ich wünsche allen Verletzten in dieser Nacht eine schnelle Genesung.

Fazit: Rundum ungeiler Tag!

Blogrundschau zu diesem Spiel

Merken

Merken

Merken

2 Antworten auf „Wenn das Wurstgulasch das Highlight ist!“

    1. Ist jetzt aber kein hilfreicher Ansatz, der die Problematik in gänze in der Zukunft verbessert. Gewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt. Was bringt es die Spirale der Gewalt immer weiter voranzutreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.