Wie man der Presse entnehmen kann, spielt Neymar ab der kommenden Saison nun endgültig bei Paris Saint-Germain. Das hin und her mit der Spanischen Liga La Liga ist damit nun beendet.

Die Dienste des Weltklassekicker kostet Paris bummelige 222 Mio. Euro zzgl. Gehalt. Der Betrag wird in einem Stück an den FC Barcelona überwiesen.

Ganz ehrlich, die Top-Fußballclubs sind doch alle völlig gestört! 222 Mio. Euro für einen Menschen? Das Fußballbusiness entwickelt sich immer weiter zum Menschenhandel. Ich frage mich, wann die Politik oder zumindest die Fußballverbände hier mal anfangen die Reißleine zu ziehen um den Sport zu retten. Momentan kann man eigentlich nur noch hoffen das diese riesen Blase schnellstmöglich platzt!

Die Summen, welche in der heutigen Zeit, zum Teil für Mittelklassekicker, fließen, finde ich abgrundtief abstoßend. Ich verliere immer mehr die Bindung zum professionellen Fußball. Champions League, EM, WM und selbst die Bundesliga wird einfach immer uninteressanter.

Was zählt sind die Profite. Der Spieler ist als Mensch nur was wert, solange er funktioniert und Fans werden oft als unerwünschtes Übel behandelt.

Eine Hand voll Wirtschaftsunternehmen dominieren den Markt und kleine Vereine gehen immer öfter den Bach runter. Das kann doch kein ernstzunehmender Fußballfan wirklich wollen, oder?

Da geh ich inzwischen lieber zum Amateur-Fußball und gucke Fußball mit Herz.

Voran FCSP Amateure Artikelbanner

Was haltet Ihr von diesem Transfer und wie seht ihr die Zukunft des Profifußballs?


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.