Star Wars Episode 1 – Vereinsderby von Roter Stern Kickers 05

Kreis beider Teams nach dem Roter Stern Kickers 05 Duell

Am Freitag Abend begann mein Fußball-Wochenende mit dem ersten Liga-Duell von Roter Stern Kickers 05 1. Herren gegen 2. Herren.

Im Vorfeld war bereits klar, dieses Spiel wird kein normales Fußballspiel werden.

Die Vorgeschichte zum Derby vom Roten Stern aus Ahrensburg

Angefangen hat es diese Saison alles mit der Einteilung der Staffeln durch den Fußballverband. Der RSK fasste es vor einer Weile auf seiner Facebookseite wie folgt zusammen:

Kreisklasse C S1 2017/18 Spieltag 12

 

Spielklassenstrukturreform, Streichung der D-Klasse und jede Menge Chemtrails machen es möglich. Am Freitag hat der RSK ein Auswärtsspiel beim RSK. Fragen über Fragen stellen sich in dem Zusammenhang.
– Besetzt Björn erneut ohne zu fragen die Heimkabine?
– Wer sitzt wo?
– Wen feuern wir jetzt an?
– Gibt es einen Heim-Schiri?
– Wer macht die Hütte?
– Können wir die gleichen Auswechselspieler auf beide Bänke setzen und sie dann dort einsetzen, wo sie nötiger gebraucht werden?
– Gelb fordern?

Nun war also die Social-Media-Schlacht eröffnet. Beide Teams provozierten sich auf allerhöchsten Level. Am Mittwoch fingen die 1. Herren an.

Aber das Team von Schüler ließ sich nicht foppen und legte am Donnerstag nach.


Das alles war aber noch nicht das Ende. Am Freitag dann die nächste Nachricht der 2. Herren Richtung 1. Herren.


Der Verein bemühte sich nun noch zu retten, was nicht mehr zu retten war. Es gab Auflagen für die Auswärtsfans, die zahlreich erwartet wurden. Die Gefahr einer Hooligan-Auseinandersetzung war vor diesem Spiel so groß wie noch nie zuvor in der Geschichte des Roten Stern aus Ahrensburg.

Und zu guter letzt gab es noch mal eine Drohung Richtung Team der Ersten. Spätestens jetzt war klar, Tränchen werden fließen am Abend.

Und dann kam Trainer Schüler 2 Stunden vor Anpfiff. Die Lage spitzte sich zu. Machte er mit seiner Drohung wirklich ernst?

Wird es nach diesem Spiel überhaupt noch eine 1. Mannschaft gegeben, welche spielfähige Spieler in den Reihen hat? Erfahrt mehr dazu im folgenden Spielbericht.

Das Spiel Roter Stern Kickers 05 1. Herren gegen 2. Herren

Beide Teams liefen zur Melodie von Star Wars ein. Ein Kribbeln lag in der Luft. Gab es heute den Krieg der Sterne, nach dem Trainer Schüler alle gefallenen 1. Herren mit dem Krankenwagen nach Hause bringen muss? Oder blieb es unerwartet friedlich?

In der 7. Minuten fiel das 1:0 für die 1. Herren vom RSK. Eine Fernschuss von Michael Roberto Vietmeyer ging an den Pfosten, von dort prallte er gegen Keeper Rene von Kielpinski und ging dann ins Tor. Ein klassisches Flippereigentor brachte also die Führung für den RSK 1.

Die Erste war in der Offensive schon besser, aber auch der RSK 2 versuchte seinerseits Aktionen nach vorne zu starten.

Im Summe ging es aber viel im Mittelfeld hin und her und so blieb es in einem eher unspektakulären Spiel bei der 1:0 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit erzielten dann in der 51. Minute Torge Ahlers und in der 83. Minute Danny Reich den 3:0 Endstand. Das Spiel war aber in der zweiten Hälfte insgesamt spannender und schöner anzuschauen. Beide Teams erspielten sich Chancen.

Die 90 Minuten verlief insgesamt sehr fair. Nur in einer Szene stockte allen der Atem. Christian Pohl musste schwer verletzt nach einem Foul von Torge Ahlers auf der Liege zum Bierstand abtransportiert werden. Solche Szenen möchte niemand im Fußball sehen. Ein paar Menschen weinten und machten sich um die weitere Karriere des Spielers echte Sorgen. Möge das Bier dich schnell heilen!

Ein paar Spielszenen zum Spiel konnte ich als Video festhalten. Die könnt ihr hier anschauen.

Irgendwann zwischendurch war Trainer Effe auf dem Platz und munkelte mit dem Schiri. Angeblich ging es um eine Einwechslung. Möglicherweise hat es aber auch was mit dem 3 Punkten zu tun. Genaues weiß man leider nicht. Aber besonders preiswert war das Gespräch sicher nicht, so leer wie die Taschen des teuren Designeranzugs anschließend waren.

Effe beim Schiri

Letztendlich hat der RSK 1 verdient gewonnen, auch wenn RSK 2 tapfer dagegen gehalten hatte und mehrfach gute Chancen für mindestens einen Anschlusstreffer erspielte. Es wäre auf jeden Fall verdient gewesen.

Nach dem Spiel haben alle Spieler einen gemeinsamen Kreis gemacht und der angedeutete Krieg, der die Tage vorher in den Social Media Kanälen ausgetragen wurde, blieb auf dem Platz aus. Ja geht doch!

Auch möchte ich nochmal das Sicherheitskonzept vom RSK loben. Es gab keine schwereren Auseinandersetzungen im Publikum. Man konnte die 3. Halbzeit erfolgreich verhindern! Das war so nicht zu erwarten.

Nun bleibt Roter Stern Kickers 05 mit 31 Punkten weiter auf Platz 1 der Tabelle und steuert weiter Richtung Champions League. Trainer Effe hatte am Freitag auf jeden Fall schon gezeigt, dass er versteht, wie das große Geschäft läuft. Geld und chice Anzüge sind ein Garant für Erfolg. 😉

Nur Der RSK!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.