An einem sonnigen Sonntagvormittag  ging es für die Erste vom Roter Stern Kickers 05 zur zweiten Mannschaft vom JuS Fischbek.

Nachdem man zuletzt Auswärts eher ein schlechtes Spiel gegen den Witzhaver SV bestritt, sollte es dieses Mal nicht der Fall sein.

Das Spiel JUS Fischbek II gegen Roter Stern Kickers 05 I

Die erste Halbzeit

Doch nach bereits 2 Minuten hieß es auf Seiten der Kickers 0:1. Ein Schuss aus 16 Metern brachte die Führung der Fischbeker, die in der ersten Viertelstunde aggressiver zum Ball gingen und auch spielerisch besser waren. Vor allem über deren rechten Seite kam viel Gefahr.

Jus Fischbek 2 Vs Roter Stern Kickers 05 1 Spielszene 1 Auswaerts 04 2018

 

Während die Gastgeber in der 16. Minute zu einer Kopfballchance kamen, die nur knapp rechts daneben ging, machte Gregor es in der 20. Minute auf Seiten der Kickers besser. Durch eine Ecke, ausgeführt von Navid, setzte sich Gregor im Luftzweikampf durch und köpfte das 1:1, was die Wende brachte. Denn dann nahm auch der RSK die Zweikämpfe an und kam so besser ins Spiel.

Doch weiterhin unterliefen vor allem in der Defensive Abspielfehler, wodurch ein Spieler der Fischbeker frei vor Lars auftauchte. Doch der RSK Keeper blieb cool stehen und wehrte den Schuss ab. In der 31. Minute wohl das Highlight des Spiels. Ein langer Ball der Gäste ging in Richtung gegnerische Hälfte, wo ein aufgerückter Abwehrspieler der Fischbeker eindeutig den Ball mit ausgestrecktem Arm abwehrte, um so ein guten Angriff zu Nichte zu machen. Doch statt eines Pfiffes des Schiedsrichters und einer Karte, kam nur ein “Hat er mit der Brust gespielt“ vom Schiri.

Jus Fischbek 2 Vs Roter Stern Kickers 05 1 Spielszene 2 Auswaerts 04 2018

Nur eine Minute später kam Finn zu einer guten Chance, wo er über links zum Abschluss kam. Doch der Torwart der Gastgeber hatte kein Problem, den abzuwehren. In der 36. Minute dann die verdiente Führung. Mit viel Platz im Mittelfeld umspielte Olivier 2 Gegner und hatte dann auch noch das Auge für Finn, der vor dem Keeper zum Ball kam, ihn umspielte und so nur noch ins leere Tor einschieben brauchte.

Bevor der Halbzeitpfiff ertönte, kam der RSK noch 3-mal gefährlich zum Abschluss. Doch wirklich Gefahr entstand dadurch nicht. So ging es mit einem 1:2 für den RSK in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit kündigte sich ein Torspektakel an. Es fielen insgesamt vier Tore, drei auf Seiten der Kickers und eins für den Gastgeber. Fangen wir mit dem ersten Tor der zweiten Halbzeit an. Das fiel bereits in der 48. Minute für den RSK. Finn setzte sich auf der linken Seite durch und flankte halbhoch in die Mitte, wo Olivier nur noch den Fuß hinhalten musste.

Jus Fischbek 2 Vs Roter Stern Kickers 05 1 Spielszene 3 Auswaerts 04 2018

Bevor das Tornetz der JuS wieder einmal zappelte, hatte sowohl der RSK durch ein Schuss von Finn, als auch der JuS Fischbek durch einen Kopfball, gute Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten. Wie bereits erwähnt, erzielte in der 58.Spielminute der bärenstarke Finn das 1:4, nachdem wieder einmal Olivier den Pass in die Schnittstelle spielte, wo Finn frei vorm Tor es nicht mehr schwer hatte.

Nun schaltete der RSK einen Gang zurück, wodurch die Gastgeber zu einer guten Kopfballmöglichkeit kamen, wo jeder ihn schon drin sah. Doch mit einer starken Parade, zeigte Lars sein ganzes Können und lenkte den Ball um den Pfosten. Während ein Schuss von Chris in der 64. Minute über das Tor ging, kam in der 68. Minute der JuS Fischbek zu einer guten Möglichkeit, die Lars mit einer Fußabwehr parierte.

Das letzte Tor auf Seiten der Kickers erzielte in der 75. Minute Torge Ahlers, der eine Flanke von Olivier mit der Brust annahm und direkt aus der Luft per Vollspann unter die Latte drosch. Zu guter Letzt gab es in der 90. Minute einen Strafstoß für die Gastgeber, der sicher verwandelt wurde. Dieses war auch der letzte Treffer in der Partie, wodurch es am Ende 2:5 für Roter Stern Kickers 05 hieß.

Jus Fischbek 2 Vs Roter Stern Kickers 05 1 Spielszene 4 Auswaerts 04 2018

Fazit zum Spiel

Auch wenn man von Anfang an das Spiel in die Hand nehmen wollte und man doch früh 0:1 hinten lag und die Zweikämpfe zu wenig annahm, geht das Ergebnis in Ordnung, da man ab der 15. Minute aufwachte und das Spiel bis zum Ende dominierte.

Nach dem 1:4 auf Seiten der Kickers nahm man einen Gang raus und ließ die Gastgeber noch zu guten Möglichkeiten kommen. Doch in Gefahr war der 3 bzw. später 4-Tore Vorsprung nie. Hervorheben muss man RSK Keeper Lars, der bis auf die 2 Treffer, wo er machtlos war, eine super Partie bestritt. Aber auch Olivier, der mit 3 Torvorlagen und einem eigenen Treffer mit zum Matchwinner gehörte. Selbstverständlich gehört auch Finn dazu, der mit seinen 2 Treffern zwischenzeitlich Torge in der Torschützenliste der Kickers überholte, ehe Torge selbst in der 75. Minute ein schönes Tor erzielte. Doch im Großen und Ganzen war das ganze Team der Matchwinner, weil jeder ein gutes Spiel an diesem Tag hinlegte.

Bereits am Dienstag, den 24.04. geht es um 20 Uhr nach Todendorf, wo man noch einen Schritt näher in Richtung Meisterschaft und somit den Aufstieg gehen will. Kommt also vorbei und feuert den RSK zum nächsten Auswärtssieg an.

Forza RSK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.