Am Freitag musste Roter Stern Kickers 05 in Bad Oldesloe beim Quali-Turnier für den Rudi-Herzog-Pokal ran. Das erste Mal mit dabei, der neue RSK Fanclub VorgeStern.

In der Halle erwarteten folgende Mannschaften den RSK in der Gruppe: VfL Oldesloe 2, JUS Fischbek und VfL Rethwisch.

Vorrundenspiele von Roter Stern Kickers 05

Spiel 1 gegen VfL Oldesloe 2

Spiel 1 gegen Oldesloe

Die Kickers waren das bessere Team und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Das Tor erzielte Finn Mathys. Doch 1-2 Fehler sorgten schlussendlich 50 Sekunden vor dem Ende für den Ausgleich durch Oldesloe. Das Spiel hätte man durchaus gewinnen können.

Aber da Fischbek gegen Rethwisch in einem sehr rustikalen Spiel nur 0:0 gespielt hat, war zu dem Zeitpunkt noch alles gut.

Spiel 2 gegen JUS Fischbek

Spiel 2 gegen Fischbek

Ja, nennen wir es Betriebsunfall. JUS Fischbek spielte stark und gewann mit 6:0 doch deutlich. Auf der Tribüne hatte der RSK-Fanblock alles gegeben und war klar Hallen-Lautester bisher.

Rethwisch gewann anschließend 3:0 gegen VfL Oldesloe 2. Nach ein wenig rechnen war klar, ein solides 4:0 für den RSK gegen Rethwisch würde für das Weiterkommen reichen.

Spiel 3 gegen VfL Rethwisch

Spiel 3 gegen Rethwisch

Das Spiel ging gut los. Nico Skorzik machte das 1:0 und kurz darauf wurde ein glasklares Tor für Rethwisch nicht gegeben. Doch 3 weitere Tore konnten die Jungs aus Rethwisch noch erzielen und damit endete das Spiel 3:1.

Auf der Tribüne war es nun ein Duell zwischen den Fanblöcken vom RSK und Rethwisch. Man könnte sagen, hier ist eine Fanfehde entstanden 😉 #YouOnlySingWhenYouWinning

Diese Fehde zog sich dann auch über den Rest des Abends, auch wenn der RSK schon nicht mehr im Turnier war. Hat auf jeden Fall unterhalten.

Halbfinale bei diesem Quali-Turnier

Der VfL Rethwisch hat es nun mit dem All-Star-Team zu tun bekommen. Mit einem 3:1 konnte Rethwisch in das Finale einziehen. Ein Raunen ging durch den RSK-Fanblock. Das zweite Halbfinale gewann der SV Hamberge gegen VfL Oldesloe 2 mit 3:0.

Spiel um Platz 3

Nachdem der RSK bis hierhin die höchste Turnierniederlage sein Eigen nannte, wollten die Oldesloer unbedingt gegenhalten. Mit einem 9:0 gewinnen die All-Stars und sichern sich also Platz 3 des Turniers.

Finale

Der VfL Rethwisch musste also nun im Finale gegen SV Hamberge ran. Die Privatfehde mit dem RSK-Block ging weiter. Rethwisch ging schnell in Führung, aber Hamberge konnte kurz danach ausgleichen. Nun fingen die Rethwisch-Fans ganz wirre Fangesänge aus dem American Football zu rufen. Die waren doch verwirrt. Das übertrug sich dann auch auf den Platz und der SV Hamberge schoss in kürzester Zeit den VfL aus der Halle.

4:1 ging es aus und kurz vor dem Ende gab es fast noch eine Schlägerei auf dem Platz zwischen Schiri und Rethwisch-Spielern, wegen einer Zeitstrafe.

Am Ende des Turniers bleibt Roter Stern Kickers 05 ein 7. Platz und nicht die höchste Turnierpleite. Nächste Woche geht es dann bei dem Turnier der Alsterbrüdern weiter.

Nur der RSK


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

1 Comment

  • sbobet

    8. Januar 2018 - 21:26

    Guten Morgen! Vielen Dank für diesen hervorragenden Artikel.Ich mag Deine Webseite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.