Am Samstag gab es am Stormarnplatz die Spiele von Roter Stern Kickers 05 2. Herren und anschließend das der 1. Herren.

Zu Gast waren der FC Ahrensburg II und der Delingsdorfer SV II. Um 14:30 Uhr ging dann das erste Spiel los.

Das Spiel Roter Stern Kickers 2. Herren gegen FC Ahrensburg 2. Herren

Zu dem Spiel will ich eigentlich nicht viel schreiben. Nach wenigen Sekunden stand es 0:1 und in der 89. Minute gab es das letzte Gegentor des Tages. Am Ende gewinnt Ahrensburg mit 0:7 gegen den RSK II. Die Niederlage tut nicht nur vom Ergebnis weh. 3 Spieler mussten angeschlagen ausgewechselt werden und zumindest 2 davon werden wohl mindestens 1-2 Spiele verpassen.

Rsk2 Fc Ahrensburg 2 Heimspiel 2018 Spielszene

Am Donnerstag geht es dann Auswärts gegen den Tabellennachbar Delingsdorfer SV II. Da wird es dann hoffentlich positiveres zu berichten geben. Wo wir nun gerade bei Delingsdorf waren. Das war an diesem Samstag der Gegner der 1. Herren des RSK.

Das Spiel Roter Stern Kickers 05 1. Herren gegen Delingsdorfer SV 2. Herren

Die Ausgangslage des Spiels RSK gegen DSV II

Tabellenführer Roter Stern Kickers 05 1. Herren empfing am 19. Spieltag Delingsdorf II. Der Tabellenführer könnte seinen Platz an der Sonne mit einem Sieg festigen. Die Delingsdorfer hingegen würden im Falle eines Auswärtssieges keine großen Sprünge in der Tabelle machen.

Die erste Halbzeit RSK gegen DSV II

Am Stormarn-Sportplatz startete Roter Stern Kickers 05 1. Herren hoch motiviert in die Partie. Die Kickers attackierten die Delingsdorfer früh und hatten klar mehr Ballbesitz. Nach 15 gespielten Minuten behielt der RSK die Zügel in der Hand.

Rsk Delingsdorfer Sv 2 Heimspiel 2018 Spielszene 1hz

Es dauerte bis zur 19. Spielminute, dann erzielte Roter Stern Kickers 05 die verdiente Führung. Michele Vietmeyer lief alleine auf den Torhüter zu, umkurvte diesen und brachte den Ball per Flachschuss links unten im Gehäuse unter. Vorlagengeber war Torge Ahlers mit einem tollen Zuspiel.

Der Delingsdorfer SV hatte den Kickers nicht viel entgegenzusetzen. Das es hier nicht bereits ein deutlicheres Ergebnis gibt, war eher glücklich.

Die zweite Halbzeit RSK gegen DSV II

Nach dem Seitenwechsel lenkte der RSK erneut die Begegnung. Roter Stern Kickers 05 nahm in der 50. Minute eine zweifache Auswechslung vor: Jan Moritz Vahldiek ging vom Platz, Martin Hofmann kam in die Begegnung. Die zweite Auswechslung war Michele Vietmeyer, es kam Björn Langner. Die druckvollen Vorstöße der Kickers trugen weiter Früchte.

Roter Stern Kickers 05 1. Herren markierte sechs Minuten nach dem Wechsel eine weitere Bude. Unbedrängt beförderte Mittelfeldspieler Finn Mathys die Kugel per Flachschuss links unten ins Tor. Der Torhüter hatte keinerlei Chance, den Treffer zu verhindern. Torvorbereiter war Olivier Guillon mit einem sehenswerten Zuspiel. Nach einer Stunde blieb der RSK das tonangebende Team. Dabei traten sie äußerst spielstark auf.

Die Bemühungen zahlten sich aus. Roter Stern Kickers 05 erzielte in der 64. Spielminute den nächsten Treffer. Unbedrängt bugsierte Spielertrainer Björn Langner das Spielgerät per Abstauber mittig ins Gehäuse. Vorarbeit leistete Finn Mathys mit einem Sololauf über die linke Seite.

Rsk Delingsdorfer Sv 2 Heimspiel 2018 Spielszene 2hzDie Kickers markierten in der 71. Minute noch eine weitere Bude. Stürmer Torge Ahlers beförderte das Leder ebenfalls per Abstauber ins Gehäuse des Gegners. Von wem die Vorlage kam ist (zumindest mir) nicht ganz klar. Der Ball kam im hohen Bogen in den Strafraum. Sah alles ein wenig ungeplant aus.

In der 84. Minute erzielte die Heimmannschaft den letzten Treffer des Tages. Völlig unbewacht auf Höhe des Elfmeterpunkts brachte Torge Ahlers den Ball per Kopfball rechts oben im Tor unter. Der Keeper war beim Gegentreffer chancenlos. Vorlagengeber war der wieder gesunde Martin Hofmann mit einer tollen Flanke.

In der 88. Minute gab es dann den Abpfiff und der RSK sammelte somit weiter fleißig Punkte für den Aufstieg.

Das Fazit des Spiels

Bei einem Ergebnis von 5:0 pfiff der Schiri die Partie ein wenig zu früh ab. Zu keiner Zeit des ereignisreichen Spiels schien der Sieg der souverän aufspielenden Platzherren gefährdet. Im Gegenteil, 2-3 Tore mehr wären locker noch drin gewesen. Aber wer beschwert sich schon bei einem 5:0 und einer Tordifferenz von +47 in der Tabelle.

Über Ostern stehen nun 2 Auswärtsspiele an. Samstag geht es nach Sahms, Montag nach Witzhave.

Nur der RSK


Avatar of Konrad

Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.