Die große Kickers-Show gegen Spfr. Grande-Kuddewörde

Die große Kickers-Show gegen Spfr. Grande-Kuddewörde

Nach dem die Zweite gespielt hatte, kam nun bei allerfeinsten Regenwetter die Erste von Roter Stern Kickers 05 auf dem Platz.

Der RSK 1 musste im Top-Spiel gegen Spfr Grande-Kuddewörde antreten. Die Gäste kamen mit nur 11 Spielern, von denen wohl auch nicht alle zum Stammpersonal gehören.

Das Spiel Roter Stern Kickers 05 1. Herren gegen Spfr Grande-Kuddewörde

Im Endeffekt ist das Spiel kurz erzählt. Der RSK schoß viele Tore und die Gästemannschaft bekam kaum was gebacken.

Bereits in der 4. Minute erzielte Olivier Guillon das 1:0 für den RSK. Er schießt den Ball aus bestimmt 30 Metern und der Torwart lässt den Ball durch die Hände rutschen.

Die Kickers spielten weiter offensiv und in der 16. Minute erkämpfte sich Martin Hofmann den Ball und schoss auf das Tor. Aber der Gästetorwart konnte den Ball halten. 5 Minute später machte er es besser und erzielte, nach Vorlage von Torge Ahlers, mit einem satten Schuss das 2:0. Der Gästekeeper hatte scheinbar keinen guten Tag und stand viel zu oft weit weg vom eigenen Kasten.

Spielszene 1 von RSK gegen Kuddewörde

Nach 31 Minuten spielte Leo Wittmacher auf Finn Mathys, der das Spielgerät im Tor zum verdienten 3:0 unterbrachte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Finn Mathys noch eine Chance rausholen, aber der Torwart hat den Ball halten können und somit geht es mit dem 3-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte ging genau so weiter, wie die erste Halbzeit endete. Der RSK spielte richtig guten Fußball. In der 51. Minute schepperte es wieder im Gästetor. Torge Ahlers spielte den Pass auf Martin Hofmann, der zum 4:0 traf. Und weil das Duo Torge und Martinio gerade so richtig in Laune war, gab es 3 Minuten später auch noch das 5:0 für den RSK.

Torjubel vom RSK gegen Kuddewörde

Nico Skorzik lässt den Torwart aussteigen und erzielte in der 59. Minute das 6:0 für den Tabellenführer. Nun war ein wenig Frust bei den Gästen im Spiel. Die hauten einfach mal den Sterne-Keeper Lars Unger um. „So unnötige Aktion“ resümierte auch der Gästetrainer.

Wenige Augenblicke später, wir schrieben die 62. Minute, gab es einen Freistoß für Grande-Kuddewörde. Dieser landete auf dem Kopf eines Mitspielers, der den 6:1 Ehrentreffer für die Gäste erzielte.

Roter Stern Kickers 05 schaltete nun einen Gang zurück, ist aber immer wieder in der Vorwärtsbewegung gefährlich. Es gab mehrere brauchbare bis gute Chancen für das Heimteam.

In der 81. Minute kam Björn Langner in das Spiel. Eine seiner ersten Handlungen war ein traumhaftes Volleytor. Aber der Schiri sah da ein Abseits. Es war sozusagen das Tor der Herzen an diesem Spieltag.

Aber so einen Firlefanz lässt sich Björn „Effe“ Langer nicht gefallen. In der 90. Minute umspielte er den Gästekeeper und versenkte zum 7:1 Endergebnis.

Das Team nach dem Abpfiff

Klasse Spiel gegen einen sehr schwach besetzten Gästekader. Das macht unter dem Strich 8 Punkte Vorsprung auf Siek bei allerdings 2 Spielen mehr. Bleiben also mindestens 2 Punkten, falls Siek beide Spiele gewinnt.

Nur der RSK!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.