Nachdem am Samstag leider der Platz gesperrt war, wurde das Roter Stern Kickers 05 Vereinsderby auf den Montag gelegt.

Trotz der Spielverlegung auf einen Montagabend habe sich viele Anhänger der Sterne am Stormarnplatz angefunden, um das Derby of Love zu sehen.

Es gab vor dem Spiel eine Trauerrede und Schweigeminute für Dieter Rebiger, der kürzlich verstorben ist. Dieter Rebiger war eine Ahrensburger Fußballgröße, ohne den es den RSK heute vielleicht gar nicht geben würde.

Roter Stern Kickers 05 Schweigeminute

Das Spiel Roter Stern Kickers 05 2. Herren gegen Roter Stern Kickers 05 1. Herren

Die erste Halbzeit des Derby of Love

Bei frostigen Temperaturen wird das Aufeinandertreffen angepfiffen. Anfangs lassen beide Vereine ihr Potential aufblitzen. Die Erste suchen in den ersten Minuten des Duells den Weg Richtung gegnerisches Tor aber scheitert an der starken Abwehr des RSK 2. Die Zweite suchen ihrerseits schnell den Weg Richtung RSK 1 Tor. Dabei verpassen sie es aber vermehrt, Chancen in Tore umzumünzen. Die Abwehr des RSK 1 wackelt teils doch unerwartet stark.

In der 37. Spielminute markiert Roter Stern Kickers 05 1. Herren etwas unerwartet den Führungstreffer. Im Strafraum bringt Finn Mathys das Leder per Drehschuss in den Maschen von Florian Funke unter. Der Torhüter hat keine Chance, den Treffer zu verhindern. Vorarbeit leistete ungewollt eine missglückten Abwehraktion.

In der 44. Minute erzielt der RSK 1 eine weitere Bude. Völlig alleingelassen in Strafraumnähe bringt Navid Shahabi den Ball per satten Fernschuss im gegnerischen Tor unter. Ein wirklich sehenswerter Treffer!

Der Referee beendet den ersten Durchgang bei einem Halbzeitstand von 0:2. Die Zweite des RSK kann viele gute Chancen erspielen, die Abwehr der Ersten wackelt teils deutlich. Die beiden Gegentore sind durch 2 schön anzusehende Einzelaktionen gefallen. Tolles Spiel vom RSK 2 bisher. Bei dem Tabellenführer ist noch Luft nach oben.

In der Pause kommt es bei Roter Stern Kickers 2. Herren zu einer Auswechslung: Ingo Singelmann kann nicht mehr mitwirken, Leo Giese kommt ins Spiel. In der Halbzeitpause nimmt Roter Stern Kickers 05 1. Herren eine zweifache Auswechslung vor: Jan Moritz Vahldiek geht raus, Mark Schallmaier vertritt ihn. Die zweite Auswechslung ist Oliver Martins Pinho, für ihn kommt Michaele Vietmeyer in das Spiel.

Spielszene des Derby of Love

Die zweite Halbzeit des Derby of Love

Hoch motiviert startet Roter Stern Kickers 05 1. Herren in die zweite Spielhälfte. In der 50. Spielminute kann sich der RSK dann eine komfortable Führung herausspielen. Völlig unbewacht 20 Meter vor dem Gehäuse des Gegners bringt Mittelfeldmann Olivier Guillon die Kugel per Fernschuss im gegnerischen Kasten unter. Beim Tor hat der Keeper schon wieder keine Chance, den Ball zu parieren. Vorarbeit leistete ein Abwehrspieler der Zweiten unfreiwillig mit einer missglückten Abwehraktion.

Bei der Heimmannschaft kommt es in der 64. Minute zur zweiten Auswechslung: Marcel Weiß muss runter, Verteidiger Ingo Singelmann kommt zurück.

Die Sturm- und Drangphase der Ersten zahlt sich nun aus. Roter Stern Kickers 05 1. Herren markiert vier Minuten nach dem Spielertausch der Hausherren eine weitere Bude. Navid Shahabi schießt einen Elfmeter in den Kasten von den in schwarz spielenden Kickers. Der Torhüter Florian Funke hat wieder keinerlei Chance, den Treffer zu verhindern. Der Elfer ist wegen Handspiel gegeben worden.

Im Anschluss an den Treffer geht Navid Shahabi unter Applaus vom Platz, Jan Pfennig kommt in die Begegnung. In der 73. Spielminute eine erneuten Auswechslung bei dem Tabellenersten: Nico Skorzik geht runter, Oliver Martins Pinho kommt für die Schlussphase wieder in die Partie.

15 Minuten vor Spielende gibt der RSK 1 weiterhin den Kurs vor. Die Erste des RSK nimmt in der 79. Spielminute einen Doppelwechsel vor: Finn Mathys geht vom Platz, Jan Moritz Vahldiek greift nun wieder ins Spielgeschehen ein: Die zweite Auswechslung ist Stürmer Torge Ahlers, für ihn kommt Björn Langner.

Die Angriffsbemühungen gegen Ende des Spiels zahlen sich aus. Neben einem Pfostenschuss von Björn Langner erzielt Roter Stern Kickers 05 1. Herren in der 86. Spielminute dank eines Eigentores des Gegners einen weiteren Treffer. Ein Rückpass von Friedemann Korte zum Torhüter in der eigenen Hälfte missglückt. Das Ei landet im eigenen Tor. Unglückliche Situation.

Das Fazit zum Derby of Love

Das Endergebnis lautet also 0:5 und Roter Stern Kickers 05 1. Herren ist nun weiterhin fett im Geschäft um den Aufstiegsplatz. In der 1. Halbzeit war der RSK 2 wirklich gut im Spiel, konnte aber seine wirklich guten Chancen nicht nutzen. Die Erste konnte dann in der 2. Halbzeit ein deutlich besseres Spiel zeigen und hat letztendlich verdient gewonnen. Diese Ausgabe des Vereinsinternen Duells war auf jeden Fall sehr viel unterhaltsamer als Star Wars Episode I.

Teams im Kreis nach dem Abpfiff

Am Samstag kommt nun der Tabellenzweite FSG Südstormarn auf den Stormarnplatz zum Spiel gegen RSK 1. Das können echte Big Point im Aufstiegsrennen werden. Der RSK 2 muss zum Auswärtsspiel gegen SSV Großensee II und kann seine guten Leistungen aus der Vorbereitung dann hoffentlich in 3 Punkte umwandeln.

Love Sterne, hate Racism


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.