Am Sonntag war Jahreshauptversammlung bei unserem geliebten FC St. Pauli von 1910 e. V.

Erst einmal möchte ich Oke und seinem Team ganz herzlich gratulieren. Genießt den Platz an der Sonne und führt den Verein in eine gesunde Zukunft! Ich glaub an euch, auch wenn es sicher nicht sonderlich einfach wird!

Auch an alle gewählten AR Mitglieder einen herzlichen Glückwunsch. Ich denke es ist ein sehr guter AR mit vielen Kompetenzen sowie einer gesunden Portion Fanbasis 😀 Passt immer gut auf unseren Oke auf 😉

So kommen wir jetzt aber mal zum wesentlichen. Die sportliche Situation unseres Profikaders.

Mehr Spiele verloren als nicht verloren… bei so einer individuellen Qualität im Kader… das geht nicht… ist quasi nicht möglich! Der Meinung sind im Prinzip auch alle auf der JHV gewesen! Alle? Ok, nein! Einer hat die wahre Wahrheit entdeckt. Es gibt nur einen schuldigen am sportlichen Untergang der Profimannschaft:

*Trommelwirbel*

USP mit seinem monotonen Dauersingsang

*räusper* *hüstel*

Echt?

Ich war von dieser Erkenntnis überrascht, zumal diese meiner Meinung nach an ungeeigneter Stelle völlig ab vom aktuellen Thema in der JHV angesprochen wurde. Aber würde die Mannschaft mehr Erfolg haben, wenn USP bzw. die Südkurve die Klappe hält? Realsistisch ist das nicht!

Wenn wir mal ganz ehrlich sind, die Stimmung ist insgesamt momentan auf dem Tiefpunkt, wenigsten USP / Teile der Südkurve versuchen den Support noch irgendwie am leben zu halten. Durch haben wir zwar noch keinen Millerntor Roooaaarrr, aber immerhin noch ein Millerntor Roooaaarrrchen.

Für eine Festung Millerntor, vor dem der Gegner sich fürchtet, müssen alle Hand in Hand gehen, alle gemeinsam und nicht gegeneinander arbeiten. Wenn ich mir überlege was beim Pokalspiel gegen den BVB abging, da hat es funktioniert. Das Millerntor hat gelebt. Vor dem Spiel, während dem Spiel und auch nach dem Spiel. So wünsche ich mir auch die Zukunft, wenn die Nord wieder steht.

Wem der Support von USP / der Südkurve nicht gefällt, der kann doch sein eigenes Ding machen. Kreativer spielbezogen Support ist leider wirklich selten geworden, aber dafür USP / der Südkurve die Schuld zu geben, ist irgendwie ein wenig undifferenziert. Das Stadion hat noch 3 andere Tribünen, und die Gegengrade kann mit seiner Lautstärke alles übertönen. Da ist noch soviel ungenutztes Potenzial für Kreativität.

Ich würde gerne mal mit dem Redner von der JHV im Fanladen oder sonst wo einen Trinken gehen und ausdiskutieren, wie er sich das Millerntor vorstellt, und wie er sich vorstellt, dass wir hier am Millerntor wieder zu den guten alten Zeiten zurückkehren können. Zeiten als wir alle an einem Strang gezogen haben. Ich wäre daran wirklich interessiert, also melde dich, falls du dieses hier liest.

Ich weiß nicht ob ich, weil ich in der Süd stehe, so denke, aber USP und die helfenden aktiven Gruppen machen gute Arbeit und ich stehe gerne im Mittelblock der Südkurve und singe für die Mannschaft.

Wie geht es euch dabei? Wie ist eure Meinung? Und immer dran denken, freundlich bleiben!

 

In diesem Sinne

…die ganze Kurve singt und tanzt für dich…


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

5 Comments

  • Flons Dale

    17. November 2014 - 11:37

    Konrad ist schuld

  • Konrad Bonacker

    17. November 2014 - 11:39

    Ich weiß, ich war zu ruhig letztes mal… hat Burni aber kompensiert

  • Flons Dale

    17. November 2014 - 11:42

    Cooler Artikel

  • Konrad Bonacker

    17. November 2014 - 11:44

    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.