Am frühen Sonntag morgen… also 14:30 Uhr… spielte FC St. Pauli 6. Herren gegen die Zweite vom Walddörfer SV in Volksdorf. Fast ein Heimspiel für mich.

Nach dem die Nacht ein zu wenig kurz und phasenweise feuchtfröhlich war, stieg ich bei feinstem Hamburger Wetter auf mein Fahrrad. So sieht meine Jacke nun auch aus. Was meine Schutzbleche am Fatbike schützen, ist mir ein Rätsel! So kam ich dann nass und dreckig am Walddörfer-Sportplatz an.

Vor dem Spiel haben wir uns nett mit dem Platzwart am Wurststand unterhalten. Er erzählte uns, dass ein paar Idioten in der Sporthalle eingebrochen sind und ein Osterfeuer veranstaltet haben. Auch sonst wurde auf dem Gelände viel randaliert. Deshalb waren auch die Umkleidekabinen und Sanitären Anlagen am Platz gesperrt. Es gibt echt schon kaputte Gestalten auf dieser Welt!

Nun ging es die Sechste begrüßen und dann begann auch schon das Spiel in der Kreisliga 6. Walddörfer SV war vor diesem Spiel letzter mit 3 Punkten aus 23 Spielen. FC St. Pauli 6. Herren ist auf Platz 13, also ein Platz vor den Abstiegsplätzen. Da der ETV gewonnen hatte, blieben vor dem Spiel schmale 2 Punkte Puffer auf den ersten Abstiegsplatz. Gewinnen war also wichtig für die Boys in Brown.

Das Spiel Walddörfer SV 2. Herren gegen FC St. Pauli 6. Herren

Die erste Halbzeit gegen Waldi

Die Kiezkicker erwischten einen guten Start in das Spiel. Nach nur 8 Minuten konnte Kai Steffen Simons den Ball aus extrem spitzen Winkel in den Maschen der Walddörfer unterbringen. Khoja Habibullah Sediqi hatte den Ball durch einen gehaltenen Torschuss vorbereitet.

In der 17. Minute gab es dann nach einem Eckball ein Kopfballtor des WSV II und dann stand es plötzlich 1:1 und alles ging von vorne los. Doch die Mannschaft von Sankt Pauli konnte schnell die Antwort liefern. In der 19. Minute erzielte Oliver Wolff das 1:2 und somit die bis dahin auch verdiente Führung.

Nach etwa 28 Minuten gab es einen riesen Pass aus über 30 Metern auf Kai Steffen Simons, der das Tor nur knapp verfehlte. Der überragende Pass wurde von der Bank direkt mit einem „Was ist das für eine richtig geile Scheiße hier“ bewertet und kommentiert. Dann gab es noch eine überragende Torchance für die Walddörfer, die der Sechste-Torwart glänzend parrierte.

Bis zur Halbzeit passierte dann auch nicht mehr so viel. Viele Torchancen gab es für die Sechste Herren leider nicht und der Walddörfer SV spielte phasenweise munter mit. Zum Ende war das Heimteam sogar das etwas besser spielende Team.

Walddoerfer Sv 2 Vs Fc St Pauli 6 Auswaerts 2018 Spielszene

Die zweite Halbzeit gegen Waldi

Den Trend der Endphase von Halbzeit 1 hielt leider weiter an und der Walddörfer SV spielte mutig voran und drängte nun auf den erneuten Ausgleich. Bis auf wenige Entlastungsangriffe ohne zählbares kam von Sankt Pauli nicht mehr viel und die Waldis spielten munter auf das Tor der Kiezkickern zu.

Die Defensive konnte diesem Druck bis zur 85. Minute stand halten, dann kam es ganz bitter für die Boys in Brown. Nach einer Flanke köpfte der Walddörfer SV den Ausgleich. Nur 4 Minuten später dann wieder Ecke-Kopfball-Tor zum 3:2 für Waldi. An der Seitenlinie waren wir Fans in Schockstarre verfallen. Das hatten wir vor dem Anpfiff nicht erwartet!

FC St. Pauli 6. Herren wollte nun mit aller Macht zumindest noch einen Punkt holen, waren dabei aber oft zu hektisch und so wurden die Boys in Brown mit dem Schlusspfiff noch durch einen Konter mit dem 4:2 für die Hausherren bestraft.

Das Fazit zum Spiel der Sechsten gegen Waldi

Die 3 Punkte und auch das Ergebnis für den Walddörfer SV war anhand des Spielverlaufs in Ordnung und war zu Beginn der 2. Halbzeit bereits erahnbar. Leider fehlte auf dem Weg nach vorne die letzte Präzision. Ich hatte den Eindruck, dass das Team im Laufe des Spiels immer weiter verkrampfte und Angst vor dem Ausgleich hatte. Dadurch konnten die Spieler ihr eigentliches Können nicht auf dem Platz zeigen.

Nun geht es am nächsten Sonntag gegen den VfL 93, die aktuell auf Platz 11 der Kreisliga 6 stehen. Wir werden dann wieder an der Seitenlinie stehen! You’ll never walk alone – Gemeinsam einfach mal die Klasse halten!

Alles ist die Sechste!

Walddoerfer Sv 2 Vs Fc St Pauli 6 Auswaerts 2018 Teamkreis

Oh Sechste Sankt Pauli, schieß den Ball ins Tor
Keinen Schritt zurück, immer weiter vor
Immer weiter, lass den Kopf nie hängen
Du auf dem Rasen und wir auf den Rängen
Gemeinsam sind wir stark, sie brechen uns nie
Und jetzt alle zusammen, so laut wie noch nie!


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.