Am Sonntag um 15 Uhr musste FC St. Pauli 6. Herren gegen TuRa Harksheide 2. Herren ran.

TuRa Harksheide stand vor dem Spiel auf Platz 7 und die Boys in Brown auf Platz 14. Die Favoritenrolle lag also eher bei den Gästen.

Das Spiel FC St. Pauli 6. Herren gegen TuRa Harksheide 2. Herren

Halbzeit 1

Die Sechste spielte von Beginn an den besseren Fußball. In der 10. Minute endete das ganze dann in einem 1:0 für die Kiezkicker. Das war wohl ein Eigentor von Harksheide. Ich konnte es aber nicht sehen, da irgendwer vor mir in diesem Moment mit dem Regenschirm rumturnen musste. Egal, guter Start in das Spiel!

FC St. Pauli 6. Herren hatte gefühlte 1910 % Ballbesitz und der Einsatz wurde belohnt. In der etwa 25. Minute gab es einen Handelfmeter für die Heimmannschaft. Dieser wurde knapp neben den Pfosten gesetzt… auf der falschen Seite. Weiter 1:0 für St. Pauli.

Elfmeter für die Sechste Herren
Elfmeter für die Sechste Herren

Kurz darauf konnte Khoja Habibullah Sediqi auf das Tor schießen und es gab eine Fernschusschance für TuRa Harksheide. Brachte aber beides nichts zählbares.

Dann kam die 27. Minute und Jan Urban flankte den Ball aus wohl 40 Metern direkt in das Tor zum 2:0 für die Sechste. Der Ball wurde immer länger und zack war er drin. Stabiles Tor!

Gerade mal 3 Minute später nahm Lennart Ole Michielsen den Ball überragend an und zimmerte den Ball mit einem Volly aus rund 25 Metern in die lange Ecke. Das zweite Traumtor in 3 Minuten für die Boys in Brown brachte das verdiente 3:0.

Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gäste dann wieder mal eine Möglichkeit, welche Torwart Daniel Balewski mit einem riesen Reflex, von dem unsere Katzen zu Hause nur träumen können, halten konnte. So bliebt es bei der 3:0 Führung zur Halbzeitpause.

Halbzeit 2

In der zweiten Halbzeit machten die Gäste mehr Druck, aber waren dabei kaum torgefährlich. Die 6. Herren zog sich nun etwas mehr zurück.

In der 65. Minute konnte wieder Daniel Balewski einen Ball von TuRa gut klären.

Die letzten 15. Minuten mussten die Boys in Brown in Unterzahl spielen, da sich ein Spieler verletzt hatte und nicht weitermachen konnte. St. Pauli wirkte nun phasenweise erschöpft, aber die Gäste konnten trotzdem nichts anrichten.

Spielszene FC St. Pauli 6 gegen Harksheide
Spielszene FC St. Pauli 6 gegen Harksheide

In der 83. Minute bekam dann Gordon Nils Maschwitz einen perfekten Pass in den Fuß und konnte alleine auf den Torwart zulaufen. Er blieb vor dem Tor eiskalt und schob den Ball zum 4:0 in den Kasten.

Die letzte gute Aktion hatte dann noch mal Khoja Habibullah Sediqi. Er erkämpfte sich den Ball etwa 30 Meter vor dem Tor und dribbelt los. Die Abwehr konnte ihn nicht stoppen aber sein Schuss konnte zur Ecke geklärt werden. Die Ecke konnte nicht zu was zählbaren verwandelt werden. Es folgte der Abpfiff.

Abschied der Sechsten von den Fans
Abschied der Sechsten von den Fans

Nach 5 Liga-Niederlagen in Folge war nun endlich wieder ein Dreier für die Sechste Herren drin. Den hatten sie sich auch echt verdient nach diesem Spiel! Dieses tolle Spiel brachte den 13. Platz in der Tabelle!

Alles ist die Sechste!

Wenn der Fußball zur Nebensache wird!

Doch leider gab es nach dem Spiel keine schönen Szenen. Ein Spieler von TuRa Harksheide brach noch auf dem Feld zusammen und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Er hatte wohl während des Spiels was am Kopf abbekommen. Ich wünsche dem Spieler eine schnelle Genesung und eine schnelle Rückkehr auf den Platz!


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

1 Comment

  • Ute Kriegel

    26. November 2017 - 21:04

    #fcsp4 hat 2:1 auf matschigem Grand in Wilhelmsburg gewonnen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.