Buchti setzt St. Pauli unter Strom!

Am frühen Sonntag Morgen ging es ins Viertel zum Osterfrühstück. Anschließend machten wir uns gut gelaunt und satt auf den Weg ans Millerntor.

Das Heimspiel gegen die schlechteste Rückrunden-Mannschaft aus Würzburg stand heute an.

Mein Optimismus war grenzenlos und ich war mir sicher, dass wir uns von der Platzierung nun Richtung Mittelfeld orientieren.

Das ich aber nicht auf die Hüpfburg durfte, dämpfte meine Laune kurzfristig doch schon deutlich!

FC St. Pauli gegen Würzburg 2017 Heimspiel Hüpfburg

Das Spiel FC St. Pauli gegen Würzburger Kickers

FC St. Pauli gegen Würzburg 2017 Heimspiel Gästeblock

Die erste Halbzeit war grauenvoll! Man nehme ein schlechtes Passspiel, fehlende Absprachen, keinen Zug zum Tor und keine kreativen Spielideen, fein abgeschmeckt mit Verunsicherung im gesamten Team und schiebe das ganze bei ca. 8 Grad auf den Rasen. Da hilft auch nicht überbacken mit Käse, es schmeckte einfach schlimm.

Im ganzen Stadion gab es einen Stromausfall kurz vor Spielbeginn. Dieses, mit dem Spiel der ersten Halbzeit kombiniert, ergab den perfekten Blackout!

Die zweite Halbzeit lief etwas besser. Die Mannschaft war nun zielgerichteter und hatte sich einige offensiven Aktionen erspielt. Wirkliche Effektivität war aber weiterhin nicht vorhanden. Im Verlauf dieser Halbzeit fing man an, sich über ein 0:0 zu „freuen“. So wie das Spiel verlief, wäre ein Last-Minute-Tor für Würzburg typisch für unsere Situation.

Aber es kam anders. Würzburg versuchte mit Zeitspiel das 0:0 über die Runden zu bringen. In der 87. Minute bestrafte Christopher Buchtmann dieses mit einem eiskalten Fernschuss ins Glück! 1:0 für unsere Boys in Brown und auf den Tribünen lagen sich Menschen mit freudentränen in den Armen. Bis zum Schlusspfiff blieb es dann auch dabei und der Strom kam nun auch wieder!

FC St. Pauli gegen Würzburg 2017 Heimspiel Anzeigentafel

Auf Grund mangelhafter Schiedsrichter-Leistung, wir hätten 2 Elfmeter bekommen müssen, sowie der höheren Einsatzbereitschaft der Mannschaft in der zweiten Spielhälfte, war der Heimsieg absolut verdient. Das bedeutet vor dem Spiel Bielefeld gehen Stuttgart Platz 14 in der Tabelle.

FC St. Pauli gegen Würzburg 2017 Heimspiel kleine Fahne

Nun geht es nach Düsseldorf, auf zum nächsten Dreier!

Sankt Pauli schieß ein Tor
Sankt Pauli schieß ein Toooor für uns

Unsre Fahnen wehn nur für dich
siehst du sie nicht
Sankt Pauli

Unser Chor ertönt nur für dich
spürst du ihn nicht
Sankt Pauli

Blogrundschau zu diesem Spiel

 


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

2 Comments

  • Thomas Odefey

    17. April 2017 - 9:38

    Der Stromausfall war übrigens auch auf der Gegengrade

    • Anne Biermann

      17. April 2017 - 9:47

      Im ganzen Stadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.