Am Sonntag ging es an die Feldarena zum Spiel der 1. Frauen unseres Vereins.

Zu Gast waren die 2. Frauen vom SV Meppen, welche stark in diese Saison gestartet sind.

Bei aller bestem Wetter (Wirklich! Sonne! Gefühlt 30 Grad!) wurde das Spiel halbwegs pünktlich angepfiffen.

Einlauf der Teams St. Pauli und SV Meppen

Das Spiel FC St. Pauli 1. Frauen gegen SV Meppen 2. Frauen

Die Teams kurz vor dem Anpfiff.

Die Girls in Brown begannen da, wo sie gegen Kiel aufgehört hatten. Offensiver Fußball mit einigen Torchancen.

Torchance von Verena gegen SV Meppen II

Verena Mannes stürmte zum Beispiel in der 7. Minute auf das Tor zu, den Ball bekam Sie auch großartig an der Torhüterin von Meppen vorbei, doch der Ball war dann ein wenig zu schnell und so konnte die Chance letztendlich nicht zu einem Tor verwandelt werden.

In der 11. Minute dann ein Foul im Halbfeld. Nina Philipp tritt an und schießt den Ball aus rund 25 Metern direkt in den Winkel. Ein Traumtor! Hier als Gif-Animation. 😀

Nina schießt das Freistoßtor zum 1;0

 

Der Jubel war zurecht groß! Tolles Spiel bisher!

Torjubel nach dem 1:0 gegen Meppen 2

Nach etwa 15. Minuten gab es dann die ersten Chance für Meppen durch einen harmlosen Torschuss. Im Hintergrund ein Donnern. Es liegt ein Gewitter in der Luft.

In der 20. Minute knallte Linda Sellami den Ball an die Latte. Das wäre fast das 2:0 gewesen. Meppen agierte bisher überraschend zurückhaltend.

Es fing an zu regnen und das Gewitter wurde immer stärker. Die Gewitterzelle war nun direkt über uns und das Spiel wurde in der 25. Minute unterbrochen.

Die Teams gehen in die Umkleidekabine zurück

Lustigerweise hatte die Schiedsrichterin auch Anfang der letzten Saison das Spiel gegen Jesteburg gepfiffen. Das musste damals ebenfalls wegen Gewitter abgebrochen werden.

Es blitzte und donnerte nun wirklich heftig, eine Spielunterbrechung war die einzige richtige Option. Da die Wolken sich auch gefühlt überhaupt nicht bewegten und es weitesgehend windstill war, blieb das Gewitter mit teils starken Regen und Hagel auch sehr beständig.

Landunter an der Feldstraße

Nach rund 45 Minuten Pause wurde dann das Spiel wieder angepiffen.

Das Spiel wird gleich wieder angepfiffen.

Die Frauen aus Meppen kamen nun etwas besser aus der Kabine, ohne dass St. Pauli aber wirklich in Gefahr geriet.

Spielszene FCSP 1. Frauen gegen Meppen

Das Gewitter grummelte weiter, hier und da mal ein Blitz. So wirklich weg ist das Elend noch nicht. Die letzten 20 Minuten der ersten Hälfte wurden zuende gespielt und es blieb beim 1:0 für die Kiezkickerin, die clever verteidigten und immer wieder in den Angriff gingen.

Am Ende der Halbzeitpause wollte die Schiedsrichterin wieder anpfeifen, doch als Sie dieses gerade aussprach, knallte ein Blitz hinter den Bunker runter und es schepperte ordentlich. Die Entscheidung weiterzuspielen wurde nun also verständlicherweise zurückgenommen und das Spiel wurde endgültig abgebrochen.

Natürlich wurde anschließend das Wetter wieder besser. Dennoch kamen hier und da noch ein paar Blitze sehr nahe runter, so dass der Spielabbruch sinnvoll war.

Anschließend warteten wir noch auf das Spiel der 6. Herren gegen Stapelfeld. Der Bericht erfolgt demnächst.

Wann und ob das Spiel wiederholt wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Nächste Woche geht es für unser Team nach Henstedt-Ulzburg.

Forza 1. Frauen!


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.