Die FC St. Pauli 1. Frauen hatten am Mittwoch in einem Nachholspiel der Regionalliga Nord die 1. Frauen von TSG 07 Burg Gretesch zu Gast.

In der Tabelle ist Sankt Pauli klar vor dem Gästeteam und war somit klare Favoritin in diesem Spiel. Mit fast 20 Minuten Verspätung ging die Partie dann los.

Das Spiel FC St. Pauli 1. Frauen gegen TSG 07 Burg Gretesch

Die erste Halbzeit des Spiels

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Begegnung von der mehrfachen Gewitter-Expertin Nicole Zabinski eröffnet. Zu Anfang ging der FC St. Pauli mit den heimischen Zuschauern im Rücken etwas besser zu Werke. Doch auch das in babyblau spielenden Gästeteam konnte gut mithalten. So gab es viel Fußball im Mittelfeld. Dabei gelang es beiden in der 1. Halbzeit sehr selten gute Torchancen zu erspielen.

Fc St Pauli 1 Frauen Vs Burg Gretesch Spielszene 1hz Heim 04 2018.jpg

In der 29. Minute erzielte Burg Gretesch dann den Führungstreffer. Sehr ärgerlich. Doch in der 32. Spielminute markierten die Girls in Brown prompt den Ausgleich. Völlig alleingelassen auf Höhe des Elfmeterpunkts brachte Linda Sellami das Spielgerät per Drehschuss links im Gehäuse unter. Beim Gegentor hatte die Keeperin keine Chance. Vorlagengeberin war wohl Verena Mannes mit einem tollen Zuspiel. Frau Zabinski beendete die erste Halbzeit bei einem leistungsgerechten Zwischenstand von 1:1. Weit und breit kein Gewitter zu sehen bzw. zu hören.

Die zweite Halbzeit des Spiels

Nach der Halbzeitpause war FC St. Pauli 1. Frauen nun stärker und versuchte mit viel Ballbesitz über die Flügel Gefahr zu erzeugen. Trotz überzeugender Startphase der Kiezkickerin erzielte Burg Gretesch in der 50. Minute die erneute Führung. Völlig unbewacht im linken Halbfeld bugsierte eine Gegnerin das Leder mit einem nicht allzu harten Fernschuss rechts unten ins Tor. Der Ball scheint kurz vor Keeperin Tara Zimmermann aufgeditscht zu sein, wodurch der Ball kaum haltbar war.

Fc St Pauli 1 Frauen Vs Burg Gretesch Spielszene 2hz Heim 04 2018

In der 55. Minute hatte Verena Mannes die riesen Chance zum Ausgleich. Im Laufduell über die Außenbahn setzte sie sich gut durch, überrannte die Abwehr und tauchte dann mit dem Spielgerät alleine vor der Gästekeeperin auf. Doch die Abwehr saß ihr im Nacken, wodurch kaum Zeit zum überlegen bliebt. Scheinbar hat Sie mit der Pieke versucht die Keeperin zu tunneln, hätte auch fast geklappt. Aber halt leider nur fast. Weiter blieben die Gäste in Führung.

Die Girls in Brown versuchten weiter mit einem schnellen Spiel über die Außen gefährlich zu werden. Stück für Stück hatten die St. Paulianerin mehr Spielanteile erkämpft. Aber sie kamen weiterhin zu selten zwingend vor das Tor. So blieb es am Ende bei der Heimniederlage.

Das Fazit zum Spiel

Am Ende des Aufeinandertreffens stand ein 1:2 zu Buche. Die Kiezkickerin mussten eine knappe Niederlage vor heimischer Kulisse hinnehmen. TSG 07 Burg Gretesch traten mit drei Zählern im Gepäck überglücklich die Heimreise an. Das Spiel hätte in Summe nicht verloren werden müssen, aber wenn es mal nicht läuft, läuft es halt nicht. Sind ja aber nur 4 Punkte auf Platz 2. Da geht noch was!

Fc St Pauli 1 Frauen Vs Burg Gretesch Nach Dem Spiel Heim 04 2018

Glaubt einfach weiter an das, was ihr könnt! Mit den Fans im Rücken werdet ihr sicher am Sonntag gegen Celle wieder 3 Punkte einsacken. Immer weiter und nie den Kopf hängen lassen!

Forza Sankt Pauli 1. Frauen!


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.