Am Sonntag morgen stand der erster Laufwettbewerb meines Lebens auf dem Programm, und zwar der „Lauf gegen Rechts 2016“. Dieser führt genau 7,40 Kilometer links rum um die Außenalster.

Ich bin die gesamte Strecke ein paar Tage vor dem Lauf bereits einmal zu Fuss gegangen, um für mich ein Streckenprofil zu erstellen. Die Runde dauerte 1 Stunde und 37 Minuten.  Ich legte nun mein Ziel für den Lauf auf 1 Stunde und 15 Minuten fest.

Da ich meinen Körper vorher noch nie in halbwegs sportlichen Tempo über diese Distanz bewegt habe, kam mir das Ziel erreichbar vor.

Am Lauftag morgens um 9 Uhr bei angenehmen Klima traff ich mich mit meinen Laufteam „Magische Otter“. Ich musste dann noch kurz meine Startnummer abholen. Das ich mal bei einem Laufwettbewerb eine Startnummer haben werde, hätte ich vor 8 Wochen übrigens noch nicht gedacht. 😀

laufnummer-laufgegenrechts

Ich war in Startgruppe 2, welche um 10:20 Uhr gestartet ist. Kaum ist man los, schon hat Oke Göttlich vor mir wieder den ganzen Verkehr aufgehalten 😉 . Der Start verlief stockend wie zu erwarten bei den Menschenmengen. Nach 2-3 Minuten ging es dann richtig los.

Ich war insgesamt gut in meinem Rythmus, hatte aber anfangs doch eher starke Probleme mit den Schienbeinen, die sich aber nach rund 3 Kilometer rausgelaufen haben. Ab ca. 3,5 Kilometern wird die Strecke dann auch wirklich schön zu laufen, da hier dieser Mix aus Kopfsteinpflastern, engen Gehwegen usw. endlich hinter einem liegt.

lauf-gegen-rechts-2016-zieleinlauf

Ins Ziel gekommen bin ich dann mit 1:08:49 und somit über 6 Minuten schneller als angepeilt. Mit Wille kann man also doch einiges erreichen. Ich bin glücklich und zufrieden und hab schon richtig Bock auf nächstes Jahr!

lauf-gegen-rechts-2016-urkunde

Bei Lauf gegen Rechts 2017 werde ich auf jeden Fall auch wieder dabei sein, da fällt dann auch die Stunde. Bis dahin habe ich dann auch ein paar mehr als 10 Trainingseinheiten hinter mich gebracht.

Und um meine Frage aus der Überschrift noch kurz beantworten: Nein!

In diesem Sinne: Alerta Alerta Antifascista

 


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.