Es ist endlich amtlich! Der FC St. Pauli erhält ab den 1. Januar 2016 seine kompletten Merchandisingrechte von Upsolut zurück.

Um einen weiteren lang andauernden Rechtsstreit zu umgehen, haben sich beide Seiten auf eine außergerichtliche Lösung geeinigt.

Der FC St. Pauli übernimmt ab Januar die Upsolut Merchandising GmbH & Co.KG für rund 1,3 Mio. Euro. Klingt erst einmal nicht nach einen Schnäppchen. Allerdings kann bzw. wird sich der Deal schon nach rund 2-3 Jahren auszahlen.

Einen Rolle dabei spielt auch ein Mitbewerber in Liga 2, nämlich Union Berlin. Bisher hat Upsolut die Fanartikel für die Berliner gefertigt. Nach Bekanntgabe der Übernahme hat Union Berlin nun die Verträge mit sofortiger Wirkung gekündigt. In wie weit das überhaupt rechtlich möglich ist, bzw. ob Berlin sich freikaufen muss, bleibt abzuwarten. Das Union Berlin aber nicht direkt den Mitbewerber mitfinanzieren will, kann ich irgendwie aber nachvollziehen.

Mit Merchandising macht Upsolut jährlich rund 500.000 Euro gewinn, davon bekam der FC St. Pauli bisher magere 10 % ab. Wenn man nun mal überschlägt, hat man in spätestens 3 Jahren die Kosten für die Übernahme wieder drin.

Großartige Leistung von der Chefetage unseres FC St. Pauli. Es geht voran, denn wir sind noch nicht fertig!


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.