Celle gewinnt gegen unsere 1. Frauen

Schatten der St. Pauli Fans auf dem Spielfeld

Am Sonntag ging es mit dem ersten FC St. Pauli Frauenfußball-Fanbus zum Auswärtsspiel bei ESV Fortuna Celle.

Normalerweise fahren wir mit dem Team zusammen, doch dieses mal gab es einen 50. Geburtstag zu feiern. Das wäre für die Konzentration des Teams in der Spielvorbereitung sicher nicht hilfreich gewesen.

Verpflegung im Fanbus

Verpflegung im Fanbus

So fuhren also 2 Busse nach Celle. Die Reise verlief entspannt. Bei Soltau auf der Raststätte kurz noch mal den Teambus der Frauen getroffen. Zudem war noch der Mannschaftsbus vom VfB Lübeck da. Die Lübecker waren auf dem Weg nach Hildesheim. Da kam uns noch mal kurz das Pokalspiel hoch – Derbysieger Derbysieger hey hey 😀 Die Lübecker „flüchteten“ aber auch zeitnah nach unserem Eintreffen.

Nun ging es weiter nach Celle. Hier haben sich beide Busse mehrfach verfahren. Als wir dachten, wir haben den richtigen Weg gefunden, kam uns der Teambus entgegen, nachdem wir dann gewendet sind, und auf dem richtigen Weg waren, kam der Teambus aus einer Seitenstraße, in welcher wir fälschlicherweise auch schon waren. Dadurch haben wir gefühlt aber auch ganz Celle gesehen, inkl. Hasi’s Pups und einem Friedhof mit Grillstation (Wtf? Krematorium?).

Nach der lustigen Irrfahrt haben wir dann aber doch den Eingang zum Sportgelände gefunden. Eine lange Fahrradstraße auf die beide Busse nicht rauffahren konnten bzw. wollten. Also wurden die Busse einfach auf der Straße in einem Wohngebiet geparkt. Nützt ja nix. Gäste, welche mit Bussen anreisen, sind scheinbar eher die Ausnahme.

fcsp1frauen-celle-auswaerts-busparkplatz

Hier parkt nur einer, St. Pauli und sonst keiner!

So waren wir dann 45 Minuten vor Anpfiff auf dem Sportplatz. Hab schon deutlich schlimmeres gesehen. Der Platz war in einem guten Zustand, nur die Sonne stand ein wenig Tief. Für uns Fans zum Glück im Rücken, für die Teams war das sicher ein nerviges Problem, welches Celle meiner Meinung gut zu seinem Vorteil nutzen konnte.

Sogar Pauli war schon da gewesen, zur Rasenprüfung wie es mir scheint. Bei unser Ankunft hat sich Pauli der Maulwurf allerdings nicht mehr blicken lassen.

fcsp1frauen-celle-auswaerts-maulwurf-pauli

Pauli war auch schon da.

Celle gewinnt das Spiel völlig zurecht mit 5:0, wobei die erste Halbzeit 4:0 ausging, die zweite nur noch 1:0. Celle konnte die tiefstehende Sonne nutzen und war in der Offensive in diesem Spiel einfach deutlich gedankenschneller als unser Team. Vielleicht lag es an der kurzen Zeit zwischen Ankunft und Anpfiff. Wer weiß das schon genau?

Beim Ständchen vom Team für das Geburtstagskind erklärte der Trainer dann, dass Ergebnis sein nur für den 50. Geburtstag… 5:0 halt. Ich glaube allen wäre ein 49. Geburtstag lieber gewesen. Wenigstens war somit der Schuldige für das Ergebnis gefunden 😀

fcsp1frauen-celle-auswaerts-nach-dem-spiel

Geburtstagsständchen des Teams

Aber gut, erst die dritte Saisonniederlage. Kann passieren und ist quasi egal, da Holstein Kiel ebenfalls verloren hat. Damit bleiben unsere Mädels auf Platz 3. Weiterhin eine geile Saison! Nun noch 2 Auswärtsspiele vor der Winterpause volle Konzentration gegen Wellingsbüttel im Pokal und Bergedorf in der Liga bis zur verdienten Winterpause.

Was man nach Bremen und Celle auswärts mit 2 hohen Niederlagen feststellt, vielleicht tut dem Team die Ruhe vor dem Spiel gar nicht gut. Nächstes mal eventuell wieder Remmidemmi vor dem Spiel? Sollte der Trainer mal ins Auge fassen 😉

Vor der Rückfahrt gab es noch ein Buffet, welches Fans und Team gemeinsam zu sich genommen haben um den Geburtstag gebührend zu zelebrieren. Was die Anwohner sich wohl gedach haben? Wir werden es wohl nicht erfahren 😀

fcsp1frauen-celle-auswaerts-buffet

Das Buffet ist eröffnet

Die Rückfahrt ging dann auch recht zügig und so endete mal wieder eine sehr witzige Tour zu einem Auswärtsspiel der 1. Frauen unseres FC St. Pauli.

Danke für die tolle Orga! Gemeinsam rocken wir die Regionalliga Nord im Frauenfußball!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.