Roter Stern Kickers 05 Gegen Tsv Zarpen Begruessung

Rückrundenauftakt von Roter Stern Kickers 05 – Moral und Fußballzauber

Am Samstag hatte es die 1. Herren von Roter Stern Kickers 05 mit dem TSV Zarpen zu tun, die 2. Herren musste am Sonntag nach Hammoor.

Beide Spiele waren spannend bis spektakulär und der Besuch hat sich richtig gelohnt. Hier mein Bericht zu den Spielen.

Roter Stern Kickers 05 1. Herren gegen TSV Zarpen

Am Samstag, den 2. März empfing Roter Stern Kickers 05 1. Herren den TSV Zarpen am Nachmittag im Punktspiel. 

Die erste Halbzeit dieses Fußballkrimis

Das Spiel wurde bei leichter Bewölkung eröffnet. Anfänglich war der TSV Zarpen etwas besser. Leo fängt nach 3 Minuten eine Bogenlampe ab und jongliert diesen eine Weile mit dem Knie. Zauberfußball – Das gab zurecht Szenenapplaus!

Roter Stern Kickers 05 Gegen Tsv Zarpen Spielszene Hz 1

Zarpen erarbeitete sich in der 7. Minute eine exzellente Schusschance. Ein Spieler schoss den Ball nur knapp an der RSK-Bude vorbei. In der 14. Spielminute erarbeitete sich Roter Stern Kickers 05 eine gute Schusschance. Navid nach Vorlage von Torge schoss die Kugel in Richtung gegnerische Maschen, doch der Torwart entschärfte die Situation. In der 22. Minute kam der RSK zu einer weiteren Schusschance. Leo schoss das Spielgerät in Richtung Tor, doch auch hier war der Keeper dran.

Nach 30 Minuten nahmen die Ahrensburger mittlerweile die Zügel in die Hand. Dabei gewährten sie ihren Gegenspielern kaum Durchkommen. Wegen eines Fehlers der Verteidigung kam die Gastmannschaft aus Zarpen in der 35. Spielminute zu einer weiteren hochkarätigen Schusschance. Das Leder schoss ein Spieler nur wenige Zentimeter am Gehäuse des RSK vorbei. Beide Mannschaften agierten anschließend eher konzeptlos und ohne Tore ging es dann in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit brachte dann die Tore

Nach der Halbzeitpause traten die Mannschaften überzeugender auf. In der 52. Minute spielte sich die Heimmannschaft erneut eine sehr gute Schusschance heraus. Martinio schoss den Ball an die Latte. Der Schuss kam locker aus 30 Metern. Stabiles Ding! In der 55. Spielminute wechselten die Sterne, da Finn kurz vor einem Feldverweis befand: Finn verließ also das Spielfeld, Paolo griff nun ins Spielgeschehen ein. In der 60. Minute kam es bei den Kickers zu einer erstklassigen Freistoßchance. Die Kugel schoss Navid aber knapp am Gehäuse vorbei.

Roter Stern Kickers 05 Gegen Tsv Zarpen Spielszene Hz 2

In der 61. Spielminute ging Zarpen dann in Front. Völlig alleingelassen auf Höhe des Fünfers brachte ein Spieler das Spielgerät per Nachschuss mittig im Kasten unter. Der RSK-Keeper konnte die Kugel leider nicht festhalten, sondern ließ den Ball abklatschen, was der Torschütze gut genutzt hatte. Eine Minute nach dem Gegentreffer wechselte Roter Stern Kickers 05 das zweite Mal, Moritz musste in die Kabine, Jonas D. betrat den Rasen. In der 63. Minute kam Roter Stern Kickers 05 zu einer exzellenten Kopfballchance. Das Leder köpfte Paolo aufs gegnerische Gehäuse, doch der Keeper bereinigte die Situation mit einem überkrassen Reflex. Der Situation ging eine starke Flanke von Torge über links voraus. Das hätte der Ausgleich sein müssen. In der 75. Spielminute konnte Zarpen die Führung weiter ausbauen. Ein Spieler schoss den Ball per gerechtfertigten Elfmeter mittig ins Tor. Ist irgendwie ernüchternd gewesen in diesem Moment.

In derselben Minute wechselte der RSK erneut, Nico ging runter, Marco kam ins Spiel. Der RSK kämpfte für den Anschlusstreffer, aber es blieb vorerst beim 0:2. In der 87. Minute spielte sich Roter Stern Kickers 05 erneut eine hochkarätige Kopfballchance heraus. Die Kugel köpfte der RSK-Spieler aber nur an den Außenpfosten. In der 88. Minute markierte Roter Stern Kickers 05 dann endlich den Anschlusstreffer. Völlig unbewacht aus 25 Metern zimmerte Konstantin das Spielgerät per Flachschuss ins Gehäuse. Die Menschen am Spielfeldrand waren völlig aus dem Häuschen! Doch es wurde noch besser. In der 90. Minute erzielte der RSK den Ausgleich. Unbedrängt auf Höhe des Fünfers brachte Paolo das Leder nach einer Ecke per Kopfball mittig im Gehäuse unter. Riesen Jubel! Aufgrund mehrerer Unterbrechungen, von der eine fast 4 Minuten dauerte, hofften nun alle auf eine ordentliche Nachspielzeit. Zarpens Abwehr wackelte gewaltig und der Siegtreffer vom RSK lag förmlich in der Luft, doch der Schiri pfiff direkt ab und ließ nichts nachspielen. Völliges Unverständnis, da er vorher bereits eine anständige Nachspielzeit angekündigt hatte. Damit blieb es also beim 2:2 Endstand.

Das Fazit zum Krimi 

Die Partie endete 2:2. Das Aufeinandertreffen entwickelte sich zu einem für Zuschauer und Akteure gleichermaßen spannenden Duell, besonders zum Ende hin. Abschließend wäre ein Dreier für den RSK auch nicht unverdient gewesen, da die 2. Halbzeit wirklich ordentlich war. Aber Effes Team schnuppert auch so an den Aufstiegsplätzen. 4 Punkte fehlen auf Platz 2 und es sind noch viele Spiele auf dem Plan. Klasse Saison bisher.

Am Sonntag ging es dann mit Schülers Team nach Hammoor.

SV Hammoor II gegen Roter Stern Kickers 05 2. Herren 

Der SV Hammoor II traf am Sonntag, den 3. März in der Mittagszeit im Rahmen eines Ligaspiels auf Roter Stern Kickers 05 2. Herren.   

Sv Hammoor 2 Gegen Roter Stern Kickers 05 Teamkreise

Die erste Halbzeit in diesem Match

Die Partie wurde bei leichtem Nieselregen eröffnet, doch die Fans standen trocken. Auf gegnerischem Hubbelacker war Roter Stern Kickers 05 von Beginn an gut im Spiel. Nach ein paar Minuten gab es erste Fernschüsse von Ove und Omed. Bei diesem Kartoffelacker durchaus ein Mittel, wie sich später noch zeigte. Nach 15 gespielten Minuten gab der RSK weiterhin den Kurs vor. Sowohl läuferisch als auch technisch waren die Kicker aus Ahrensburg klar besser.

Die Heimelf erarbeitete sich in der 23. Spielminute eine erste Top-Chance per Freistoß. Die Kugel schoss ein Spieler aufs Tor, doch Funky parierte. Ein Spieler der Heimelf sah nach einem Foul an Omed vom Referee in der 26. Minute berechtigterweise Gelb. In der 28. Spielminute kam Roter Stern Kickers 05 wegen eines Patzers des Hammoor-Keepers zu einer gefährlichen Freistoßchance. Ove schoss das Spielgerät in Richtung gegnerischen Kasten, doch die Defensive vereitelte den Treffer noch grade so.

Der SV Hammoor versuchte mittels Konterspiel zum Torerfolg zu kommen, agierten hinten aber nicht gerade souverän und war daher sehr anfällig. In der 30. Minute wechselte Roter Stern Kickers 05 konditionsbedingt: Tobi musste eine Pause einlegen, Haase griff nun ins Spielgeschehen ein. Geiles Spiel des RSK bis dahin. Nur das Tor fehlt noch. In der 39. Minute kam die Heimmannschaft zu einer hervorragenden Schusschance. Ein Spieler schoss das Leder nur wenige Zentimeter am Kasten vorbei.  Es folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff ein rüdes Foul an Jwan, doch der Spieler von Hammoor kam ohne gelben Karton davon. Unverständnis überall. Torlos ging es in die Spielpause. 

Die zweite Halbzeit und das Unterhosendilemma

Roter Stern Kickers 05 kam frisch aus der Kabine und begann den zweiten Durchgang mit viel Engagement. Nikola und Till sind reingekommen, Ahmed und Phil bekamen eine Pause. Die Ahrensburger erarbeiteten sich in der 50. Spielminute eine brandgefährliche Schusschance. Den Ball schoss Till nur wenige Zentimeter an der gegnerischen Bude vorbei. Die Kickers verschleppten nach dieser Spielszene immer wieder das Tempo, was viele gute Möglichkeiten ausbremste.

Sv Hammoor 2 Gegen Roter Stern Kickers 05 Spielszene

Zu dieser Zeit auf der Tribüne: Ein der Redaktion bekannter Spieler der Ersten stellte nach 60 Minuten erstaunt fest, dass er seine Unterhose falschrum anhatte. Die umstehenden Herren wunderten sich, wie sowas passieren konnte.

Wegen eines Patzers der Defensive kam Hammoor in der 58. Minute zu einer weiteren hochkarätigen Schusschance. Die Kugel schoss ein Spieler nur wenige Zentimeter am Gehäuse von Funky vorbei. Beste Chance des Spiels bisher, glück gehabt! Aus der Heimabwehr kam ein „Das ist ja nice hier“. So gut sah Hammoor aber gar nicht aus in diesem Spiel. In der 61. Spielminute nahm Schüler einen weiteren Wechsel vor: Moritz verließ das Feld. Tobi kam wieder rein. Die Offensivbemühungen vom RSK wurden nun endlich belohnt. In derselben Minute des Wechsels erzielte der RSK den Führungstreffer. Nicht attackiert in Strafraumnähe beförderte Omed das Spielgerät mit einem Flachschuss links unten ins Gehäuse. Irgendwie ging der Ball noch an den Pfosten und das Tor wurde nachher als Eigentor gewertet, weil da noch ein Hammoorer dran war.

In der 65. Minute wechselte Roter Stern Kickers 05 erneut aus konditionellen Gründen: Jwan verließ den Rasen. Ahmed spielte nun für ihn mit. Roter Stern Kickers 05 2. Herren markierte fünf Minuten nach dem Wechsel eine weitere Bude. Freistehend in Strafraumnähe brachte Till das Leder per Flachschuss links unten im Gehäuse unter. Die Vorarbeit leistete Omed mit einer Flanke von der rechten Seite. Das Tor hatte ein paar Ähnlichkeiten zum 0:1 und sah nicht unhaltbar aus. Aber bei dem feuchten Wetter und dem Acker als Untergrund bist du als Torwart halt immer die ärmste Sau. Beim RSK kam es in der 75. Spielminute zu einem weiteren Wechsel: Marcel musste runter, Jwan betrat den Rasen erneut. In der 79. Minute wechselte Roter Stern Kickers 05 noch einmal: Ahmed ging angeschlagen runter, Ali kam ins Spiel.

Roter Stern Kickers 05 kam in der 81. Spielminute zu einer gefährlichen Kopfballchance. Den Ball köpfte Nikola nach einer Ecke von rechts hauchdünn am Gehäuse vorbei. Das Heim-Team spielte sich in der 1. Minute der Nachspielzeit eine prima Kopfballchance heraus. Ein Spieler köpfte die Kugel aufs Tor, doch Funky parierte sicher. Dann war das Spiel vorbei.  

Sv Hammoor 2 Gegen Roter Stern Kickers 05 Laola

Das Fazit 

Das Endergebnis lautete 0:2 und damit zogen die Ahrensburger in der Tabelle an dem heutigen Gegner vorbei und belegen nun Platz 4. Der Auswärtssieg war klar verdient und schön anzuschauen. Weiter so!

#NurDerRSK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top