Am Samstag ging es nach der „United against racism“ Parade Richtung Stormarnplatz nach Ahrensburg zum Spiel von Roter Stern Kickers 05 I.

Das Spiel vom RSK II habe ich leider mal wieder verpasst, aber scheinbar bringt denen das ja Glück. So blieb noch das Spiel der Ersten zu schauen. Hier ein kurzer Rückblick auf den Samstag.

United against racism Parade in Hamburg

Am Samstag Mittag wurde in Hamburg die „United against racism“ Parade gestartet. Ein buntes Fest mit vielen verschiedenen Menschen, welche für Menschlichkeit, Respekt und Toleranz auf die Straße gegangen sind. Zwischen 20.000 und 30.000 Teilnehmer*in und 44 Wagen nahmen an dieser bunten Parade teil.

Zusammen mit der Familie, dem Team der RSK Frauen und all den anderen bekannten Personen die man so unterwegs trifft, ging es 3 Stunden durch die Innenstadt. Schön war es gewesen. Sogar das Wetter hatte mitgespielt.

Das war so ein Tag der zeigte, dass der rechte Abschaum keinesfalls in der Mehrheit ist. Dieses macht mir Hoffnung, dass wir es vielleicht doch noch schaffen die ganze Nazischeiße aufzuhalten. Lasst uns immer weiter kämpfen. Wir sind mehr! Für eine bunte Welt!

Das Spiel der Zweiten gegen Delingsdorf

Auch wenn ich nicht da war, hier mal eine kurze Schilderung, welche mir zu Ohren gekommen ist.

Aufstellung von Roter Stern Kickers 05 II

Da Delingsdorf III für 9er Feld gemeldet hat, gab es eine etwas kleinere Startaufstellung.

In der Startaufstellung standen in diesem Spiel:

Funky, Moritz K., Tschepo, Malte, Ove, Marcel, Sami, Ahmed, Sayed

Auf der Bank machten es sich bequem:

Rene, Niklas, Ali, Haase, Till, Leo G., Phil

Das Spiel Roter Stern Kickers 05 2. Herren gegen Delingsdorfer SV 3. Herren

Die erste Halbzeit vom RSK II

Nach knapp 10 Minuten versenkte Sami aus bummeligen 30 Metern zum 1:0 für den RSK. Keine 15 Minuten später düpierte er den Torwart mit einem Lupfer zum 2:0. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es den Anschlusstreffer für Delingsdorf.

Die zweite Halbzeit vom RSK II

Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte Sayed zum 3:1 netzen. Dann passierte eine Weile nix zählbares. 10 Minuten vor dem Ende wurde es noch mal ein wenig sentimental. Leo G. wurde für seinen vorerst letzten Einsatz eingewechselt. Er wird zum RSL wechseln. Bleibt immerhin in der Familie, viel Erfolg Leo! Wir kommen dich dort sicherlich mal besuchen. Dann noch mal Pipi aus den Augen gewischt und zack konnte Till noch mal alleine vorm Torwart netzen zum 4:1 Endstand.

Fazit zum Spiel gegen Delingsdorf

Schüler dürfte doch recht glücklich sein, wie gut es bei seinen Jungs momentan läuft. 4 Siege in Folge ist schon ziemlich stark! Weiter so, ist wirklich töfte!

Das Spiel der Ersten gegen Wakendorf

Aufstellung von Roter Stern Kickers 05 II

In der Startaufstellung standen in diesem Spiel:

Funky, Subski, Moritz, Jonas W., Olivier, Navid, Finn, Torge, Martinio, Oli, Leo

Auf der Bank machten es sich bequem:

Toni, Pohli, Michele, Ove, Danny

Das Spiel Roter Stern Kickers 05. 1. Herren gegen SC Wakendorf 1. Herren

Die erste Halbzeit

Das Spiel ging munter los und nach nur wenigen Minuten konnte Torge bereits das 1:0 für die Kickers erzielen. Wakendorf war nie ganz ungefährlich, aber in Summe hatte das Heimteam alles im Griff. Nach 14 Minuten konnte Subski eine sehr gute Schusschance abwehren. Im Gegenzug hatte Finn eine Möglichkeit, die aber vom Torhüter zunichte gemacht wurde.

Mit einem richtig starken Einsatz setzte sich Oli über außen durch. An der Grundlinie brachte er das Spielgerät in die Mitte und dort… ja nix. War leider kein Abnehmer vor Ort. Aber stark gemacht von El Presidente.

Roter Stern Kickers 05 1 Gegen Sc Wakendorf Heimspiel 2018 Spielszene 1

Es folgte nach etwa 25 Minuten ein Hammerschuss von Wakendorf. Der hätte gepasst, aber Funky holte alles aus seinen Flugeigenschaften raus und klärte überragend zur Ecke. Diese war dann nicht so erfolgreich. 30. Minute… Funky redet nicht gerne darüber… 1:1 durch Wakendorf.

Dann noch kurz vor der Halbzeit ein Foul vom RSK im Strafraum, Wakendorf bekommt zurecht Elfmeter. Der Gästespieler läuft an, schießt und… hier redet Funky nun gerne drüber… der RSK Schlussmann hält sensationell. So bliebt es beim 1:1 zur Pause.

Die zweite Halbzeit

Zweite Halbzeit, gleicher Stürmer. Torge gönnte sich kurz nach dem Wiederanpfiff das 2:1 und versetzte die Zuschauermengen in große Freude. Kurz darauf kam nach langer RSK-Pause Toni zurück auf dem Platz. Die Zuschauer jubelten ihm zu. Es gab vermehrt begeisterte „Toni“-Rufe.

Roter Stern Kickers 05 1 Gegen Sc Wakendorf Heimspiel 2018 Spielszene 2

Das Spiel flachte ein wenig ab (was nicht an Toni lag). Man könnte es fast schon als Mittelfeldgeplänkel bezeichnen. Es gab ein Schüsschen hier und ein Schüsschen da. Aber das war nix, was dieses Spielergebnis direkt beeinflusste. Dann begannen die letzten 5 Minuten. Die Ahrensburger wollten nun unbedingt die Entscheidung und feuerten noch mal ein kleines Chancenfeuerwerk ab. Man kam mit dem Notieren kaum noch hinterher. Wakendorf kämpfte wacker, während sich Torge sein verdientes Feierabendbierchen abholte.

Dann zum Abschluss noch kurz das verdiente 3:1 von Michele mit einem richtig schönen Drehschuss nach Vorlage von Martinio und alle waren glücklich und zufrieden.

Fazit zum Spiel gegen Wakendorf

Erneut ein gutes Spiel von Effes Truppe. Sie scheinen nun so richtig in dieser Saison angekommen zu sein. Immer weiter!

Als nächstes spielt der RSK I auswärts gegen SV Meddewade. Das Spiel soll am 03.10.2018 um 15:00 Uhr stattfinden. Anschließend folgt am 07.10.2018 ab 12:30 Uhr das Doppelauswärtsspiel vom RSK I und II bei TuS Hoisdorf II und III. Alle hin da!

Nur der RSK!


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.