Am vergangenen Samstag wurde in der Sporthalle an der Heimgartenschule der diesjährige Anneliese-Oelte-Pokal von Roter Stern Kickers 05 ausgespielt.

Dieses Jahr gab es wieder sehr viel rund um das Hallenturnier zu sehen. Hier bekommt Ihr nun einen ausführlichen Rückblick.

Die Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden – Juden im deutschen Fußball“

Eine Woche vor dem Anneliese-Oelte-Pokal haben die Kickers im Marstall Ahrensburg die Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden – Juden im deutschen Fußball“ gezeigt. Die Ausstellung zeigte verschiedene jüdische Persönlichkeiten, die den deutschen Fußball maßgeblich mitgestaltet haben. Aber auch ein Blick auf die heutige Zeit zeigte die Ausstellung.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wurde auch der Film „Liga Terezin“ gezeigt, welcher im Anschluss zu interessanten Diskussionen führte. Insbesondere die Verbindung von damals zur heutigen Zeit im Fußball wurde als sehr gut gelungen angesehen.

Ausstellungseröffnung Filmvorführung
Ausstellungseröffnung mit Filmvorführung von LIGA TEREZIN

Am Samstag, vor dem Spiel gegen Delingsdorf, schaute sich die 2. Herren des RSK die Ausstellung an. Auch hier kam es zu spannenden Diskussionen zwischen den Ausstellungs-Besuchern.

Die 2. Herren bei der Ausstellung
Die 2. Herren des RSK besuchte die Ausstellung

In der Woche danach wurde die Ausstellung noch ein paar mal geöffnet und am Ende noch mal im Rahmen des Anneliese-Oelte-Pokal 2018 ausgestellt. Auch hier gab es reges Interesse an diesem Thema.

Der Vortrag „Angriff von Rechtsaußen“ von Ronny Blaschke

Den Freitag vor dem Turnier ging es in das 42 zum Vortrag von Ronny Blaschke. Das Thema lautete „Angriff von Rechtsaußen“. Hier ging es darum, wie Nazis teils sehr erfolgreich versuchen Fußballfanszenen für Ihre Zwecke zu gewinnen. Anschließend gab es eine Podiumsdiskussion mit Ronny Blascke, Harald Berndt (Demokratie-Trainer von SHFV) und Oliver Martins Pinho (Präsi vom RSK), welche sehr informativ war.

Vortrag im 42 "Angriff von Rechtsaußen"
Foto von RSK Website www.rsk-ahrensburg.net

Insgesamt waren rund 50 Leute vor Ort und viele haben sich auch rege an der Diskussionsrunde beteiligt. Das war ein spannender Abend!

VorgeStern Banner, Tapeten und Kuchen Manufaktur

Im Rahmen des Anneliese-Oelte-Pokal hat der RSK Fanclub VorgeStern seinen Banner gebastelt. Viel Arbeit ist in das Projekt geflossen, aber am Ende gab es dann endlich einen Handgemachten Fanclubbanner.

Fanclubbanner
Banner basteln
Der fertige Banner in der Halle
Der fertige Banner in der Halle

Freitag wurde auch noch lecker Kuchen und Muffins gebacken, natürlich nicht einfach nur so, sondern Rainbow-Muffins mit passender Beschriftung. Das ist wahre Kunst, die während des Turniers viel fotografiert wurde und den Leuten auch gut geschmeckt hatte. Und so sah dann das fertige Ergebnis für den Samstag aus.

RSK Zitronen-Regenbogen-Muffis
RSK Zitronen-Regenbogen-Muffis
VorgeStern Schokokuchen
VorgeStern Schokokuchen

Zu guter letzt wurde noch eine Soli-Tapete für die Babelsberger gemalt. Wie der NOFV mit dem SV Babelsberg 03 umgeht, ist eine Frechheit. Darum ist es wichtig sich überall im Fußball zu solidarisieren, um der Ignoranz gegenüber rechtem Gedankengut entgegen zu treten! Nazischweine raus aus den Stadien, immer und überall!

Soli-Tapete für die Babelsberger
Soli-Tapete für SV Babelsberg 03

Ja, das war eine arbeitsreiche Woche für den Fanclub. Danke auch an Tina für die umfangreiche Hilfe bei der Banner- und Kuchenerstellung.

Anneliese-Oelte-Pokal 2018 mit After-Show-Party

Am Samstag morgen ging es dann endlich zum Highlight dieser Woche. Nach dem schleppen von Essen und Trinken und dem Aufbau der Ausstellung ging endlich der Fußballpart los. Leider haben spontan noch 3 Teams abgesagt, so dass ein zweites RSK Team an den Start ging. Die Gruppen wurden zusätzlich auf je 4 Teams reduziert und es wurden spontan noch Platzierungsspiele eingeführt. So sah die neue Einteilung nun aus:

Gruppe A
Roter Stern Kickers 05 I
Roter Stern Kickers 05 II
IFC Rostock
Roter Stern Flensburg

Gruppe B
FC St. Pauli 6. Herren
Roter Stern Lübeck
FC Lampedusa
Team Freiheit Ahrensburg

Gruppenfoto des Anneliese-Oelte-Pokal 2018
Gruppenfoto beim Anneliese-Oelte-Pokal 2018

Die Vorrunde des Anneliese-Oelte-Pokal 2018

Spiel 1 – Roter Stern Kickers II gegen Roter Stern Flensburg

RSK 2 gegen RSF

Der RSK ist von Anfang an stärker und hatte durch Ogni und Max ein paar Chancen ein Tor zu erzielen. Aber beide Teams hatten nichts dem 0:0 Endergebnis entgegenzusetzen.

Spiel 2 – FC Lampedusa gegen Team Freiheit Ahrensburg

Das Spiel endete mit 1:0 und brachte Lampedusa den ersten 3er für die Tabelle.

Spiel 3 – Roter Stern Kickers 05 I gegen IFC Rostock

RSK gegen IFC

Das Spiel ging hin und her, der IFC Rostock war etwas stärker. Dennoch konnte Danny Reich den Gastgeber mit 1:0 in Führung schießen. Kurz darauf konnte der IFC Rostock alle Kickers-Spieler auf einen Stapel packen. Alle? Nein! Martinio rettete den Schuss des IFC auf der Linie und rettete damit die 3 Punkte für den RSK.

Spiel 4 – FC St. Pauli gegen Roter Stern Leipzig

FCSP gegen RSL

Die Sechste startete gut in das Spiel. Die Kiezkicker holten Chance über Chance raus. Trotzdem kullerte ein Ball von den Lübeckern an Daniel vorbei zum 0:1. Kurz darauf konnte Paul nach Vorlage von Kai den Ausgleich erzielen. Am Ende blieb es beim 1:1

Spiel 5 – Roter Stern Kickers 05 I gegen Roter Stern Kickers II

RSK Derby

Derbytime beim Anneliese-Oelte-Pokal 2018. Die Erste spielt besser und hatte einige Chancen. Das einzige Tor des Spiels hatte Peer vorgelegt und wurde dann von einem RSK II Bein in das Tor abgefälscht. Die 1. Herren ist somit klar auf Halbfinalkurs.

Spiel 6 – FC St. Pauli 6. Herren gegen Team Freiheit Ahrensburg

FCSP gegen Team Freiheit

Die Sechste schoss sich nun warm. Daniel legte für Kai vor und der Stürmer erzielte das 1:0 für die Boys in Brown. Kurz darauf erzielte Paul das 2:0. Nach ein paar weiteren Chancen erzielten Kai und Jan das 3:0 und 4:0 und brachten somit den ersten 3er für die Kiezkicker.

Spiel 7 – Roter Stern Kickers I gegen Roter Stern Flensburg

RSK gegen RSF

Bei dem Spiel musste Leo in das Tor und hielt den Kasten bis zum Ende sauber. Der RSF spielte stark und profitierte auch von verletzungsbedingten Ausfällen beim RSK. Am Ende ging es 0:0 aus.

Spiel 8 – FC St. Pauli 6. Herren gegen FC Lampedusa

FCSP 6 gegen Lampedusa

Torwart Daniel kam spät aus das Spielfeld, das hat den ganzen Laden aufgehalten. Er hatte seine eigene Show beim Einlauf. Der FCSP war stärker und erspielte sich gute Möglichkeiten, welche nach einer 2 Minuten Strafe für Lampedusa durch Kai und Paul zum 2:0 Endstand genutzt wurde.

Spiel 9 – Roter Stern Kickers 05 gegen IFC Rostock

RSK 2 gegen IFC

Mit einem Sieg für die Kickers gäbe es noch die Chance auf das Halbfinale. Hatte der IFC aber kein Bock drauf und schnell stand es 0:2. Dann hatte sich Keeper Rene verletzt und Ogni ging in das Tor. Auch er musste 2 mal hinter sich greifen und so gewann der IFC mit 0:4.

Spiel 10 – Team Freiheit Ahrensburg gegen Roter Stern Lübeck

Der Gewinner dieses Spiels hatte gute Chancen auf das Halbfinale. Doch der RSL hatte einen guten Tag und gewann am Ende knapp mit 0:1.

Spiel 11 – Roter Stern Flensburg gegen IFC Rostock

Die Flensburger gingen schnell in Führung, doch der IFC wollte unbedingt in das Halbfinale und gewann am Ende mit 1:3.

Spiel 12 – Roter Stern Lübeck gegen FC Lampedusa

Das Spiel war eine klare Angelegenheit. Mit einem 3:0 zogen die Lübecker in das Halbfinale ein.

Die Abschlusstabellen der Vorrunde

Am Ende war es in beiden Gruppen noch recht spannend. Letztendlich haben sich in Gruppe A der RSK I und der IFC durchgesetzt, in Gruppe B waren es die Sechsten und der RSL.

Platzierung der Gruppe A

  1. Roter Stern Kickers 05 I
  2. IFC Rostock
  3. Roter Stern Flensburg
  4. Roter Stern Kickers 05 II

Platzierung der Gruppe B

  1. FC St. Pauli 6. Herren
  2. Roter Stern Lübeck
  3. FC Lampedusa
  4. Team Freiheit Ahrensburg

Die Endrunde des Anneliese-Oelte-Pokal 2018

Halbfinale 1 – FC St. Pauli 6. Herren gegen IFC Rostock

FCSP 6 gegen IFC

Anfänglich gingen die Rostocker mit 0:1 in Führung. Doch die Sechste gönnte sich ein paar Chancen bis dann der 1:1 Ausgleich nach einem Dribbling von Jan fiel. Anschließend erzielten die Zecken vom Kiez noch 3 Tore zum 4:1 und waren somit das erste Team im Finale.

Halbfinale 2 – Roter Stern Kickers I gegen Roter Stern Lübeck

RSK gegen RSL

Anfangs waren die Leibchen weg, was bei schwarz-rot gegen schwarz-rot ungünstig war. Aber nach 2-3 Minuten kamen Leibchen von der Tribüne geflogen. Los ging es. Das Spiel war überwiegend ausgeglichen und wurde am Ende durch einen Freistoß zum 0:1 entschieden. Somit war der RSL der zweite Finalteilnehmer.

Spiel um Platz 7 – Roter Stern Kickers II gegen Team Freiheit Ahrensburg

RSK 2 gegen Team Freiheit

Mit einer spektakulären Parade rettete Friedemann für den RSK auf der Linie. Leider war er nicht Torwart und somit gab es 9-Meter und das 0:1 für Team Freiheit. Ogni gab in dem Spiel Vollgas, aber sein Torerfolg blieb vorerst aus. Kurz vor dem Ende erzielte Donkey für die Kickers das 1:1 und es ging in das 9-Meter-Schießen. Das gewann dann Team Freiheit doch recht klar. Somit erkämpfte sich die Zweite einen stabilen letzten Platz.

Spiel um Platz 5 – Roter Stern Flensburg gegen FC Lampedusa

Das Spiel war spannend und der FC Lampedusa gewann das Spiel mit 0:1 und holte sich somit Platz 5 vor den Flensburgern.

Spiel um Platz 3 – Roter Stern Kickers I gegen IFC Rostock

RSK gegen IFC Spiel um Platz 3

Das war ein gutes Spiel. Danny erzielte das 1:0, anschließend erzielte Ogni, die neue Tormaschine vom RSK 2, das 2:0 für die Kickers. Auf den Rängen flippten alle vor Freude aus. Der RSK holt sich einen starken 3. Platz, was wohl die beste Platzierung beim eigenen Turnier seit Anbeginn der Zeit war. Zudem war es die beste Hallenplatzierung der aktuellen Hallensaison.

Finale – FC St. Pauli 6. Herren gegen Roter Stern Lübeck

RSK gegen RSL Finale

Nachdem ich die RSLer in Flensburg bereits gesehen habe, war ich sehr von der an diesem Tag gezeigte Leistung überrascht. Die Sechste ging flott mit 1:0 in Führung und spielte weiter guten Fußball. Das Schlusstor des Turniers erzielte Jan, nach dem Habib den Ball auf seinen Fuß gezaubert hatte. Mit dem 2:0 ging das Turnier zu Ende.

Endplatzierung und Siegerehrung

Insgesamt war das ein tolles und faires Turnier, bei dem die Endtabelle wie folgt aussieht:

  1. FC St. Pauli 6. Herren
  2. Roter Stern Lübeck
  3. Roter Stern Kickers 05
  4. IFC Rostock
  5. FC Lampedusa
  6. Roter Stern Flensburg
  7. Team Freiheit Ahrensburg
  8. Roter Stern Kickers 05 II

Herzlichen Glückwunsch an die Sechste Herren des FC St. Pauli zur Titelverteidigung und dem insgesamt dritten Gewinn des Anneliese-Oelte-Cup. Ich zitiere mal einen Kommentar des Tages: „Die laden wir nicht mehr ein, die nerven!“. 😀

Siegerfoto der 6. Herren
Siegerfoto der 6. Herren

Bemerkenswert war auch die wohl beste Hallenleistung, die ich vom RSK bisher gesehen habe. Nachfolgend noch ein paar weitere Impressionen von der Siegerehrung.

Teams vor der Gewinnübergabe
Teams vor der Gewinnübergabe
Schnaps für den RSK 2
Schnaps für den RSK 2
RSK 1 holt seinen Preis ab
RSK 1 holt seinen Preis ab
Die Sechste präsentiert seinen Preis
Die Sechste präsentiert seinen Preis

Ich freue mich schon auf den Anneliese-Oelte-Pokal 2019. Der Termin wird sicher rechtzeitig bekannt gegeben!

Nur der RSK & Alles ist die Sechste 😀


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.