Fahrradfahrer die gerne Tod sein wollen

Fahrradfahrer im dunkeln ohne Licht

Wie ihr seht, seht ihr nix. Also fast nichts zumindest. Denn auf dem Bild hat sich ein Radfahrer versteckt. So in der Art sehen Fahrradfahrer ohne Licht und ohne Reflektoren bei Dunkelheit aus.

Gestern ist mir ein besonders lebensmüdes Exemplar begegnet.

Gestern um 16:50 Uhr in Harburg Eißendorf, dort wo Hamburgs Berge sind, ist mir folgendes passiert.

Ich gehe normal auf dem Fußweg bergab. Schräg hinter mir ging eine Mutter mit Kinderwagen, ebenfalls auf dem Fußweg. zwischen uns gut 3-4 Meter Platz.

Plötzlich schoss von hinten ein Fahrrad zwischen uns quasi im Slalom hindurch. Auf der falschen Straßenseite und bei komplett freiem, rund 1 Meter breiten, Radweg.

Das ist soweit schon verrückt meiner Meinung. Aber als ich den Radfahrer sah, fielen mir noch folgenden Dinge an seinem Fahrstil auf, welche mich, ebenfalls begeisterter Radfahrer, fassungslos machen:

  1. Er fuhr auf der falschen Straßenseite auf dem Fußweg, statt freien Radweg
  2. Es war Dunkel, er fuhr ohne Licht
  3. Er fuhr komplett freihändig
  4. Er war am telefonieren, mit dem Handy am Ohr.
  5. Er fuhr sehr schnell
  6. Er war dunkel gekleidet und hatte keinen Helm auf
  7. Es gab nichts am Fahrrad, was nach einem Reflektor aussah

Ganz ehrlich, Radfahrer die so fahren und handeln, wünschen sich doch echt den Tod, oder? So viel Adrenalin kann mein Körper gar nicht produzieren, dass ich so eine Fahreinheit absolvieren würde. Völlig kaputt der Typ.

Ich würde ja schon mit Licht und komplett ausgestatteten Reflektoren gefühlt regelmäßig abends umgefahren werden, wenn ich nicht angemessen vorausschauend fahren würde. Aber so wie der? Da komm ich gar nicht drüber hinweg.

Liebe Fahrradfahrer, bitte macht euer verdammtes Licht an. Spätestens wenn es dämmert. Das verhindert Unfälle oder zumindest problematische Situationen. Im Dunkeln sieht man uns Radler sonst meistens erst, wenn es zu spät ist.

Und Fahrrad fahren macht einfach so viel Spaß, da muss man nicht unnötig sein Leben riskieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.