Wenn man ein wenig im Hamburger Hafen rumfahren möchte, kann man eine Hafenrundfahrt buchen. Wenn man aber z. B. mit einer ganzen Familie unterwegs ist, kann das schon mal sehr teuer werden.

Die Alternative sind HVV Fähren, welche sich mit normalen Tages- oder Wochenkarten vom HVV fahren lassen. Auch mit der Hamburg Card können Sie ohne weitere Kosten auf den Hafenfähren des HVV mitfahren.

An den Landungsbrücken findet man auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Der Alte Elbtunnel, der Fischmarkt, die Hafenpromenade oder auch eine Aussichtsplattform findet man an den Landungsbrücken. Man kann also auch neben den Fährfahrten noch weitere schöne Dinge hier sehen.

Anzeige:

Anreise zu den HVV-Fähren

Als optimaler Startpunkt dient meiner Meinung der Bahnhof Landungsbrücken. Dieser ist zum Beispiel per S- und U-Bahn erreichbar. Aber auch die Anreise mit dem Fahrrad oder zu Fuß ist problemlos möglich.

Die Parksituation vor Ort kann schwierig sein und kostet im Zweifel auch Geld. Die Anreise mit dem Auto wäre also nicht optimal, aber möglich.

Überblick über die Landungsbrücken
Überblick über die Landungsbrücken

Hafenrundfahrt mit HVV-Fähren

Ab Landungsbrücken fahren eine Vielzahl von Fähren. Wir sind insgesamt mit 4 Fährlinien gefahren und hatten einen nahezu nahtlosen Übergang zwischen den einzelnen Fähren. War sicher auch ein wenig Zufall, aber wenn man das vorher kurz plant, kann man quasi ohne große Pause mit den Fähren fahren.

Linie 73 zur Ernst-August-Schleuse

Den Anfang haben wir mit der Linie 73 zur Ernst-August-Schleuse gemacht. Die Fähre fährt von den Landungsbrücken zur Endstation und wieder zurück. Hier kann man einen guten Blick auf die Elbphilharmonie und das Theater im Hafen ergattern. An der Haltestelle Argentinienbrücke sind ein paar tolle Graffiti zu sehen.

Elbphilharmonie von der Fähre fotografiert
Elbphilharmonie von der Fähre fotografiert
Welcome to Hamburg Graffiti
Welcome to Hamburg Graffiti

Linie 61 nach Neuhof

Wieder an den Landungsbrücken angekommen, sind wir dann in die Linie 61 nach Neuhof umgestiegen, welche nach Neuhof und zurück fährt. Hier kann man z. B. die Köhlbrandbrücke gut sehen.

Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen
Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen

Auf dem Rückweg sind wir dann Dockland ausgestiegen. Auf das Docklandgebäude darf man über die Treppen rauf und kann hier eine schöne Übersicht genießen.

Dockland in Hamburg Altona
Dockland in Hamburg Altona

Linie 61 nach Finkenwerder

Von Dockland ging es dann mit der Fähre 62 nach Finkenwerder weiter. Man sieht ein paar nette Häuser an der Elbchaussee und bekommt gerne auch mal ein großes Containerschiffe zu sehen.

Häuser an der Elbchaussee
Häuser an der Elbchaussee
Containerschiff im Hamburger Hafen
Containerschiff im Hamburger Hafen

Zudem fährt man am Museumshafen Oevelgönne vorbei. Hier kann man auch gerne noch mal aussteigen und gucken gehen.

In Finkenwerder könnt ihr dann schön einen Snack zu euch nehmen. Wenn man den Anleger verlässt, ist links gleich der Dampfer Imbiß mit moderaten Preisen. Geschmacklich gibt es dort auch nichts zu meckern.

Linie 64 nach Teufelsbrück

Von Finkenwerder geht es dann mit der Linie 64 weiter nach Teufelsbrück. Man fährt dabei recht nahe am Airbusgelände vorbei. Zudem kann man hier auch gut Schiffe gucken.

Schiffe nahe Teufelsbrück
Mehrere Schiffe nahe Teufelsbrück

Von Teufelsbrück kann man die Tour einfach noch mal zurück zu den Landungsbrücken fahren, oder man steigt hier in den Bus Richtung Altona um. Ganz wie man möchte.

Anzeige:

Bilder zur Hafenrundfahrt mit HVV-Fähren

Hier noch einige Bilder zu der Hafenrundfahrt mit den HVV Fähren. Natürlich gibt es noch vieles mehr zu sehen, aber Ihr bekommt schon mal einen kleinen Eindruck.

Fazit zu den HVV-Fähren

Alles in allem waren wir bestimmt gut 3 Stunden unterwegs mit den HVV-Fähren und während der Zeit wurde es nie wirklich langweilig.

Eigentlich ein Muss für alle Hamburg-Besucher und auch für die Bewohner dieser Stadt. Einfach mal kurz nach Finkenwerder fahren, eine Currywurst essen und wieder zu den Landungsbrücken zurück. Mehr geht eigentlich nicht an Entspannung.

Viel Spaß beim Fahren! Was ist euer Highlight auf den Routen der HVV-Fähren?


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.