Umstieg von Windows-PC auf Android-Tablet – Teil 6 Fazit

Samsung Tablet-PC mit Bluetooth-Tastatur

Mein Projekt Umstieg von Windows zu Android ist nun abgeschlossen und ich habe einiges an Erfahrungen gesammelt in der täglichen Arbeit mit meinem Samsung Tablet-PC.

Es wird Zeit nun nach rund einem Monat ein Fazit zu ziehen.

Anfangs habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie gut ich wohl mit einem Android-Tablet meine Daten verwalten kann, insbesondere in der regelmäßigen Arbeit mit Bildern hatte ich anfangs einige Bedenken.

Anzeige:

Inzwischen bin ich sehr zufrieden diesen Schritt vom PC weg zum Android-Tablet gemacht zu haben. Egal ob ich blogge, Bilder verwalte und bearbeite oder sonst was für Aufgaben am Tablet erledige, ich komm einfach schneller und bequemer ans Ziel.

Das Tablet ist immer eingeschaltet und bei mir. Beispielsweise mal kurz ein Foto raussuchen und mailen geht in Sekunden. Vorher musste ich immer erst den Computer hochfahren, mich einloggen, die Programme öffnen usw. und am Schluss den PC wieder runterfahren. Da wurde schnell mal aus einer 15-Sekunden-Aufgabe ein 5 Minuten-Marathon oder mehr, wenn es mal wieder Windows Updates gab.

Zudem bin ich dank der mobilen Datenkarte von Aldi Talk auch ortsungebunden. Ich kann nun arbeiten wo ich möchte. Das ist ein Luxus, welchen ich künftig nicht missen möchte.

Ich musste zwar meine Gewohnheiten spürbar umstellen, aber nachdem ich mich in die Programme und Ihre Möglichkeiten eingearbeitet habe, geht alles einfach von der Hand und ich vermisse bisher nichts.

Anzeige:

Soweit man an den PC nicht all zu hohe und spezielle Anforderungen hat, ist meiner Erfahrung nach ein Umstieg auf ein Android-Tablet möglich, sogar ohne all zu große Einschränkungen.

Habt Ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt, etwas vergleichbares zu probieren? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Auf welche Apps wollt Ihr nicht verzichten? Habt Ihr Fragen zu meinem Umzug auf das Samsung-Tab?

Ich freue mich auf eure Fragen oder Anregungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.