SimCity BuildIt – Simoleons verdienen leicht gemacht

SimCity BuildIt Startscreen

In meinem Winterurlaub habe ich ein paar Tage intensiv SimCity BuildIt gespielt.

Wenn anfangs die Stadt schnell wächst, wird man merken, dass die Einwohner von SimCity schnell hohe Ansprüche an die Versorgung (Wasser/Feuerwehr/Polizei/Abwasser/Strom usw.) stellen.

Das kostet Geld, welches man ohne Echtgeldeinsatz im Zweifel nicht hat. Aber Simoleons verdienen geht mit einem kleine Trick super einfach und relativ schnell.

Geld verdient man am besten durch das Bauen und Aufsteigen von Häusern.  Das weiß soweit ja auch jeder.

Anzeige:

Problem ist aber, die Sims der Häuser bringen nicht nur über 1000 Simoleons, sondern verlangen auch nach Versorgungseinrichtungen. Ohne Ende Häuser auf einen Schlag bauen bringt also eher große Finanzprobleme mit sich und/oder unzufriedene Sims.

Besser ist es Häuser zu bauen und aufsteigen zu lassen, bis die Kapazitäten der Versorgungseinrichtungen voll sind. Danach baut man Häuser, lässt diese einmal aufsteigen und reißt diese dann sofort wieder ab. Das ganze wiederholt man solange, bis man genügend Geld für neue Versorgungseinrichtungen hat.

Hat man dann für neue Gebiete Strom, Wasser, Abwasser, Polizei- und Feuerwachen sowie ein Krankenhaus, so kann man weiter Häuser bauen, bis wieder die Kapazitätsgrenze der Serviceeinrichtungen erreicht ist.

Nun wiederholt man das ganze wieder, so wächst die Stadt zwar langsamer, aber die Zufriedenheit der Sims sollte dadurch immer über 95 % liegen und man dürfte jederzeit schnell genug an Geld kommen.

2 Kommentare

  • Dieses Vorgehen ist keine gute Idee. Man sollte fast nur über Handel Geld verdienen.

    Warum? Immer wenn ein Haus ausgebaut wird, sammelt man Erfahrungspunkte, die auch bei Abriss erhalten bleiben. Mehr Erfahrungspunkte führt dazu, dass man immer mehr Gegenstände bekommt. Das wäre nicht schlimm, wenn dies langsam passiert und man gleichzeitig seine Lager ausbauen kann. Wenn man aber zu schnell aufsteigt, kann man durch den begrenzten Platz kaum noch normal spielen.

    • Hallo Santa,

      das Problem hat sich bei mir tatsächlich im täglichen Spielen glücklicherweise nicht so gezeigt. Ist aber durchaus ein guter Einwand und kann sicher zum tragen kommen. Die Gegenstände für den Ausbau des Lagers habe ich oft im Handelsposten gekauft, so dass ich da schnell eine gute Lagerkapazität hatte. Überproduziertes habe ich im Normalfall auch über den Handel verkauft.

      Für mich war der Weg einfach optimal wenn die Sims mal wieder irgendwelche Bedürfnisse wie ein Krankenhaus oder sowas hatten und ich schnell Geld für das entsprechende Gebäude brauchte. Die Sims sind da schlimmer als unsere Katzen 😀

      MFG
      Konrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.