Schnauze voll vom 21. Jahrhundert?

Woran merkt man, dass man bereits die Schnauze voll hat vom dem 21.Jahrhundert?

Hier gibt es die Antworten dazu!

01)  Du versuchst beim Mikrowellenherd Dein Passwort einzugeben.

02) Du weißt nicht, dass man Solitaire auch mit echten Karten spielen kann.

03) Du hast 15 verschiedene Telefonnummern um Deine 3-köpfige Familie zu erreichen.

04) Du chattest mehrmals pro Tag mit einem Typen in Südamerika, weißt aber nicht, wann Du zuletzt mit Deinem Nachbarn gesprochen hast.

05) Du kaufst Dir einen neuen Computer und eine Woche später ist er veraltet.

06) Der Grund, warum Du den Kontakt zu Deinen Freunden verlierst ist, weil sie keine E-Mail Adresse besitzen.

07) Du weißt nicht, mit welcher Briefmarke man einen Standardbrief frankiert.

08) Für Dich bedeutet organisiert sein, verschiedenfarbige Post-It zu besitzen.

09) Die meisten Witze, die Du kennst, hast Du in E-mails gelesen.

10) Du gibst den Firmennamen an, wenn Du am Abend zu Hause das Telefon abnimmst.

11) Du drückst Zuhause die „0“ um beim Telefonieren rauszukommen.

12) Du sitzt seit 4 Jahren am gleichen Schreibtisch, und hast dort für drei verschiedene Firmen gearbeitet.

13) Das Firmenschild wird einmal pro Jahr dem Corporate Design angepasst.

14) Wenn Du einen 90Minuten Film im Fernsehen gucken willst, musst Du Dir drei Stunden Zeit nehmen wegen der Werbeunterbrechungen.

15) Du suchst verzweifelt die Tasten „STRG, ALT und ENTF“ auf Deiner Fernbedienung, wenn der Fernseher auf Grund einer Sendestörung rauscht.

16) Deine Visitenkarte ist auf der Vorderseite Deutsch, auf der Rückseite Englisch. Beide Seiten unterscheiden sich nur durch die (+49).

17) Du hast ein konfigurierbares Programm, das Dir die Anzahl Tage bis zur Pensionierung berechnet. Das „Arbeitsende-Jahr“ hast du schon 5x korrigiert.

18) Du arbeitest von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr, davon die ersten 6 Stunden fürs Finanzamt.

19) Die Verkehrslage ließ es noch nie zu, in Deinem Auto den vierten oder fünften Gang auszutesten.

20) Deine Eltern beschreiben Dich und Deinen Beruf mit „er/sie macht was mit Computern“

21) Du hast diese Liste gelesen und dauernd genickt.

22) Du überlegst, an wen Du diese Liste per Email weiterleiten kannst.

…Was für eine Welt…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.