Energy-Drink ohne Altersbeschränkung sinnvoll?

OK! Energy Drink Promotionkühlung

Neulich habe ich im DB-Store meines Vertrauens gesehen, dass es dort 2 Dosen OK Energy-Drink  für einen Euro gibt. Soweit nicht verwerflich.

Leider stelle ich jeden morgen wieder fest, dass wenn ich dort bin, nur kleine Kinder dieses Zeug kaufen. Ich rede von 8-12 jährigen, nicht Jugendlichen.

Da ich persönlich früher auch viel verschiedene dieser „Zaubertranks“ zu mir genommen habe, kann ich leider aus Erfahrung sagen, Energy-Drinks sind Teufelszeug. Im Endeffekt war ich viel fertiger mit Energy-Drink als ohne. Nach nur eine Woche ohne Energy-Drinks war ich morgens nicht müde war, konnte besser schlafen. Auch meine Gesamtverfassung (körperlich und psychisch) haben sich erheblich verbessert. Das hatte mich damals echt ein wenig schockiert.

Jetzt frage ich mich, ob es im Sinne des Jugendschutzes nicht sinnvoll wäre, Energy-Drinks wie Alkohol oder Zigaretten einzustufen. Für die Kinder kann das Zeugs nicht gut sein. Nur leider können diese jungen Menschen das Risiko nicht einschätzen, und müssen meiner Meinung daher vor sich selbst geschützt werden.

Ich denke mal, hin und wieder ein Energy-Drink schadet wohl nicht wirklich. Allerdings schleppen die Kinder das Zeugs dort jeden morgen in Mengen raus, so dass man hier sicher nicht mehr von einem gesunden Konsumverhalten sprechen kann.

Mich würde mal eure Meinung zum Thema Energy-Drink interssieren. Seid ihr auch für eine Altersbeschränkung oder gar ein Verbot, und wenn ja warum? Wenn ihr nichts davon haltet, würden mich eure Argumente ebenfalls interessieren.

Lesenswerte Informationen zu Energy-Drinks findet Ihr hier:

 

Ein Kommentar

  • Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet und diese uns mitteilt.Danke dafür.
    Gruß Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.