Bist du Internetsüchtig?

Die Top-Anzeichen von Internetabhängigkeit:

  • Du wachst um 3 Uhr in der Nacht auf, um aufs Klo zu gehen und hälts auf dem Rückweg an, um deine eMails anzuholen.
  • Du lässt dir ein Tatoo machen, auf dem steht: This body best viewed with Netscape Navigator 1.1 or higher.
  • Deine Kinder heissen Eudora, Mozilla und Dotcom.
  • Wenn du dein Modem ausschaltest, bekommst du dieses schreckliche, leere Gefühl, wie wenn du gerade mit deiner Freundin Schluss gemacht hättest.
  • Du entschliesst dich, ein oder zwei Jahre länger zu studieren, nur um den kostenlosen Internet-Zugang zu behalten.
  • Du lachst Leute mit 2400-baud-Modems aus.
  • Du beginnst Smileys in deiner normalen Post zu verwenden.
  • Deine Festplatte crasht. Du hast dich seit 2 Stunden nicht mehr eingeloggt. Du nimmst den Telefonhörer und wählst die Telefonnummer deines Internet-Anbieters. Du versuchst dein Modem zu imitieren, um Internet-Anbieters zu kommunizieren… UND ES GELINGT DIR!!!
  • Du bemerkst, dass du „com“ eingibst, jedesmal wenn du eine Textverarbeitung verwendest.com
  • Dein bester Freund ist jemand, den du nie wirklich getroffen hast.
  • Deine Gattin sagt, Kommunikation sei wichtig in einer Ehe… Also kaufst du einen zweiten Computer und installierst eine zweite Telefonleitung, damit ihr beide chatten könnt.
  • Du fängst an, dich zu fragen, wie um alles in der Welt es deinem Dienstanbieter erlaubt ist, 200 Stunden pro Monat „unbegrenzt“ zu nennen.
  • Dein Hund hat eine eigene Homepage.
  • Dein Goldfisch auch.
  • Letztes Mal als du auf die Uhr geschaut hast, war es 23:30, und nach – so scheint es dir – ein paar Sekunden, siehst du deine Schwester an dir vorbeirennen, um den 7 Uhr Schulbus zu kriegen.
  • Deine Freunde schicken dir keine e-Mails mehr… Sie loggen sich direkt in deinen IRC Channel ein.
  • Du kaufst dir einen Captain Kirk – Stuhl mit eingebauter Tastatur und Maus.
  • Du erzählst deinen Kindern, dass sie den Computer nicht benutzen können, weil „Daddy arbeiten muss“ – dabei hast du noch nicht mal einen Job.
  • Dein Ehemann sagt dir, dass er den Bart schon zwei Monate hat.
  • Du weisst nicht, von welchem Geschlecht über drei deiner besten Freunde sind, weil sie neutrale Spitznamen haben und du sie niemals danach gefragt hast.
  • Du schaust nach deinen Mails. Da sind „keine neuen Nachrichten“. Also schaust du nochmal…
  • Du gibst dein Alter in 3.x an.
  • Du bemerkst, dass kein Ton in deinem Haus ist, und hast keine Ahnung, wo deine Kinder sind.
  • Du gehst aus deinem Zimmer und siehst, dass deine Eltern weggezogen sind und du hast keinen Hinweis, wann das passiert ist.
  • Du schaltest dein Intercom an, wenn du den Raum verlässt, damit du hören kannst, wenn neue e-Mails kommen.
  • Deine Bookmarks brauchen eine viertel Stunde, um von oben nach unten zu scrollen.
  • Du kennst Bill Gates e-Mail-Adresse, aber du musst deine eigene Versicherungsnummer suchen.
  • Du nennst „auf’s Klo zu gehen“ „downloaden“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.