Öjendorfer See mit Hügelkette im Hintergrund

Öjendorfer Park mit Öjendorfer See

Ich war für einen netten Spaziergang im Öjendorfer Park mit dem dazugehörigen See. Hier erfahrt ihr mehr über diese Parkanlage.

Anreise zum Öjendorfer Park

Ich bin mit der Buslinie 29 zur Haltestelle Fuchsbergweg gefahren. Von dort sind es nur ein paar Meter bis in die Parkanlage. Am See angekommen, geht es einmal rund 5 Kilometer um diesen herum. Daher spare ich mir hier den obligatorischen Link zu Komoot. Eine Anreise mit dem Fahrrad geht natürlich auch problemlos. Ihr könnt die Parkanlage gut in Radtouren einplanen. Auch Parkplätze für die Autofahrer lassen sich sicherlich in der Nähe finden.

Rundwanderweg um Öjendorfer See

Wenn ihr entspannt um den See gehen wollt, plant etwas mehr als eine Stunde ein. Der Rundgang ist schön für einen Sonntagsspaziergang mit der ganzen Familie. Ihr könnt teilweise auch abseits des Hauptweges eine kleine Hügelkette nahe dem Wasser entlang gehen. Das ist vielleicht noch ein wenig spannender als der normale Weg. Der Ausblick auf den See ist sehr schön und bietet von verschiedenen Stellen auch ganz unterschiedliche Sichtweisen. Ich habe bei meinem Spaziergang sogar Kormorane beobachten dürfen. Besonders auf der Friedhof-Seite lohnt sich ein wacher Blick Richtung See. Besonders im Sommer ist der Park für mehr als nur eine Runde um den See geeignet. Mehr dazu erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Aktivitäten im Öjendorfer Park

Der Park bietet euch viele Möglichkeiten, einen schönen Tag zu haben. Wenn im Sommer die Sonne so richtig den Körper durchbruzelt, bieten 2 kleine Badestrände genug Platz für eine Abkühlung im See. Ansonsten gibt es überall riesige Wiesen, wo man in der Sonne oder teilweise auch im Schatten sich ein Picknick gönnen kann. Auch Grillen ist in Teilen des Parks erlaubt und wird im Sommer auch gerne genutzt. Für die Kleinen gibt es mehrere Spielplätze und einen kleinen Wald zu erleben. Es ist genug Platz vorhanden, um auch alle möglichen Sportarten auf den Wiesen auszuüben. Besonders für einen Treff mit Freunden und Familie ist dieser Park echt schön. Wie hundefreundlich dieser Park ist, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Öjendorfer See mit Badestelle
Öjendorfer See mit Badestelle

Riesige Hundewiese im Park

Es gibt eine riesengroße Hundewiese, auf der ihr eure Hunde frei laufen lassen dürft. Diese ist allerdings nicht eingezäunt. Aber es gibt mehr als genug Platz für den kleinen oder großen Vierbeiner. Etwas vergleichbar Großes habe ich bisher nur in der Nähe vom Hasselbrack gesehen. Also auch für Hundebesitzer kann ich den Park durchaus empfehlen.

Park mit riesiger Hundewiese
Park mit riesiger Hundewiese

Pausenplatz mit Vollverpflegung

Wenn ihr einen Tag im Öjendorfer Park verbringt, aber euer Pausenbrot vergessen habt, könnt ihr an der Südspitze des Sees an dem Imbiss Nahrung, Getränke und Süßkrams kaufen. Es gibt Sitzmöglichkeiten und einen Spielplatz für die Kinder. Außerdem habt ihr einen schönen Blick auf den See. Also egal, ob ihr eine Stärkung beim Spaziergang braucht, ’ne Pommes nach dem Schwimmen oder das Feierabendbierchen auf dem Heimweg, hier werdet ihr fündig.

Einen weiteren Imbiss findet ihr im Osten des Sees am großen Spielplatz, dort ist auch ein Autoparkplatz. Dieser ist bei Google sogar noch besser bewertet, mir persönlich gefällt aber die Lage und Umgebung an der Südspitze deutlich besser. Probiert einfach beide einmal aus und entscheidet für euch, wo ihr lieber euren Pausensnack besorgt. Vielleicht habt ihr aber schon einen Favoriten? Dann schreibt mir diesen gerne in die Kommentare, gerne auch mit eurer Essensempfehlung.

Fazit zum Öjendorfer Park mit Öjendorfer See

Ob für einen Ausflug mit Freunden und Familie, der täglichen Gassirunde mit eurem Vierbeiner oder einem Nachmittagsspaziergang ist der Öjendorfer Park sehr gut geeignet. Ich werde diese Parkanlage insbesondere bei schönem Wetter jetzt regelmäßiger nutzen, da die Anfahrt mit dem Bus recht entspannt ist. Wie gefällt euch der Park mit See? Ich freue mich auf eure Kommentare!