Noafdhh 311015 3

Die AfD geht in Hamburg keinen Meter!

Am Samstag, den 31.10.2015, hat sich die AfD Hamburg für Halloween mal was ganz besonderes einfallen lassen. Eine Demo mitten in Hamburg, gegenüber des Lampedusa-Zeltes am ZOB beginnend und dann quer durch die Innenstadt.

Laut der Polizei sind es rund 500 Demoteilnehmer gewesen, dass kann aber nur hinkommen, wenn die sich selber mit dazu gezählt haben. Ausschließen kann man das ja aber nie bei denen. Auf der Seite der Gegendemonstranten waren rund 1.200-1.500 Menschen versammelt, um einen entspannten Tag bei bestem Demo-Wetter zu verbringen.

Die AFD am Museum für Kunst und Gewerbe

Die besorgten Bürger der AfD haben sich vor dem Museum für Kunst und Gewerbe am Hauptbahnhof versammelt. Ganz in der Nähe vom Lampedusa-Zelt am Steindamm. Glücklicherweise waren sehr viele laute Gegenprotestler da, so dass die Menschen außerhalb der Polizeiketten nichts von dem braunen Hirnschmodder der AfD hören mussten.

Kommt alle zum Museum für Kunst und Gewerbe, heute Sonderausstellung: Nazis in der Neuzeit #noafdhh

Twitter: Konrad Bonacker (@KonBon) 31. Oktober 2015

Polizeigewalt in Hamburg In 3…, 2…, 1… #NoAFDHH —

Twitter: RefugeesWelcome (@GinChiller) 31. Oktober 2015

Doch trotz mehrere Warnungen durch den Mic-Checker von Team Green, blieben die Wasserwerfer ohne Einsatz. Die Polizei hat endlich mal nicht die totale Eskalation gesucht, sondern hat besonnen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten agiert (soweit ich das als Laie beurteilen kann). Gewalt war also glücklicherweise nicht das Mittel der Polizei heute.

Friedliche Blockade wird @PolizeiHamburg nicht mit WaWe räumen. Das ist laut x Urteilen nicht verhältnismäßig. Cool bleiben! #noafdhh

Twitter: Markus Breitling (@fisch_kopp) 31. Oktober 2015

14.16 Polizei fordert über Lautsprecher auf, die Demonstrationsroute frei zu machen. Antwort: Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda #noafdhh

Twitter: Benjamin Laufer (@rakeeede) 31. Oktober 2015

Die AFD Hamburg hat verloren

Am Ende kann man sagen, die AfD war stinkewütend auf alle, die Polizei wollte zeitig Feierabend machen und die Gegendemo hat die AfD erfolgreich am verbreiten von braunen Hirnschmodder gehindert. Ein klarer Sieg für Hamburg! Wir wollen keine Nazis auf unseren Straßen, niemals und nirgendwo! Lernt es endlich, wir gewinnen sowieso :-D Spart euch das nutzlose rumstehen und warten! Investiert die Zeit und ggf. das Fahrgeld in Bildung, denn ihr habt noch viel zu lernen!

So, das war doch ordentlich. Man sieht mal wieder: Solange die Polizei keinen Quatsch macht, kann so ein Tag sehr friedlich bleiben #noafdhh

Twitter: Street_Dogg (@Street_Dogg) 31. Oktober 2015

Die AFD ist heute in #Hamburg keinen Meter gegangen, warum auch, so viel Auslauf brauchen die ja eh nicht. #noafdhh

Twitter: Konrad Bonacker (@KonBon) 31. Oktober 2015

Danke an alle Hamburger, die gegen die rechte Hetze auf die Straße gegangen sind! Es war ein großartiger und erfolgreicher Tag mit euch. Hamburg bleibt eine nazifreie Zone!


in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert