In der Stargarder Straße wurde im Sommer eine Jugendhilfeeinrichtung für bis zu 48 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge eingerichtet.

Wir im Stadtteil heißen diese jungen Menschen herzlich Willkommen und wünschen euch vom ganzen Herzen ein Leben ohne Hass, Elend und Gefahren.

Nazischmiererein auf Willkommen Flüchtlinge Plakat

Leider gibt es auch hier im Stadtteil Nazi-Arschlöcher, die scheinbar mit dieser Erstaufnahme für einsame Kinder Probleme haben. Viele der Willkommen-Plakate im Viertel werden aktuell noch von Rassisten beschmiert. Mit der roten Farbe und dem Verlaufen der Farbe erinnert diese Schmiererei leider massiv an Blut.

Durch diese Symbolik finde ich diese Tat noch viel schändlicher als wenn „nur“ das Willkommen dieser jungen Menschen unkenntlich gemacht wäre. Ihr widert mich so unendlich doll an!

stargarder-strasse-willkommen

Mehr als Hass habe ich für die scheiß Nazis nicht über. Ey Ihr Arschlöcher, es handelt sich um Kinder! Wie wäre es mal mit ein wenig Herz und Hirn für euch. Ist gar nicht schwer – sollte man zumindest meinen.

In diesem Sinne: Refugees Welcome!


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.