Gestern wurde auf Befehl des niedersächsischen Umweltministeriums der „Problem“-Wolf Kurti erschossen.

Grund dafür war, dass Kurti in den letzten Monaten Menschen zu nahe gekommen ist. Nicht weil er diese zerfleischt hat, sondern weil er diese verfolgt hat!

Dafür habe ich nur abgrundtiefe Verachtung über! Man kann doch nicht alles erschießen, was einem Menschen zu nahe kommt!

Beispiele gefällig?

Mir hat mal eine Möwe ein Brötchen quasi aus der Hand geklaut, ohne Rücksicht auf meine Gesundheit, ist das ein Grund einen Massenmord an Möwen zu veranlassen? Mit einem knurrenden Dachs hatte ich auch schon mal eine wundervolle Begegnung im Wald. Die Nachbarin wurde Nachts auch schon mal von einem Fuchs mitten in der Stadt verfolgt! Ein Grund all diese Tiere zu töten? Sicher nicht!

Man sollte froh sein, solche Tiere mal wo anders als im Zoo gesehen zu haben! Es gibt meiner Meinung kaum was wundervolleres als Tiere in der freien Wildbahn zu beobachten!

Hört doch auf an diese verkackten Böse-Wolf-Märchen zu glauben. Wölfe sind auch nur Tiere die in Ruhe leben möchten!

Mögen die Henker von Kurti vom Blitz getroffen werden! Das wäre eine Freude!

Erst Problembär Bruno, nun Problemwolf Kurti, wer ist der Nächste? Horsti das Wildschwein, weil es über Straßen rennt?

Was stimmt denn nicht mit den Menschen? Alles wird gefeiert, bis es einem zu nahe kommt. Das Schema, welches bei der Ermordung von Bruno und Kurti angewendet wurde, nutzen die Menschen ja leider auch untereinander. „Flüchtlinge sind willkommen, aber nicht in meiner Umgebung“ oder „Cool, Bären und Wölfe, aber bitte nur im Zoo hinter Gitter oder im Fernsehen“.

Mich macht es sehr traurig und wütend, dass viele Menschen so denken!

R.I.P Kurti


Avatar of Konrad

Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

1 Comment

  • Avatar of Konrad

    Fred

    28. April 2016 - 20:16

    Mich macht der Mord an unschuldigen Tieren auch sehr traurig und wütend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.