Ihr habt bestimmt alle mitbekommen, dass in Sachsen der Terrorverdächtige Jaber Al-Bakr festgenommen wurde.

Al-Bakr könnte ein möglicher Selbstmordattentäter im Auftrags des IS gewesen sein. Ob er das wirklich gewesen ist, mag ich nicht beurteilen, ist aber auch nicht relevant für die Situation rund um die Justiz in Sachsen.

Was ist passiert? Al-Bakr, vielleicht ein potenzieller Selbstmordattentäter wird in der JVA Leipzig tot aufgefunden. Er hat sich in Obhut der Justiz in Sachsen am Vorgitter seiner Zelle erhängt – mit einem Shirt!

Wie kann es passieren, dass ein gut bewachter Gefangener, dem man generell Selbstmordgedanken unterstellen muss, sich erhängen kann? Genau! Normalerweise gar nicht! Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow sagt, man sah bei Al-Bakr keine akute Suizidgefahr, auch nicht nach dem er Dienstag bereits eine Deckenlampe in seiner Zelle abgerissen hat. Meiner Meinung eine prädestinierte Stelle für den Selbstmord durch erhängen.

Da würde ich mal vermuten, dass die in Sachsen eine sehr exklusive Meinung davon hatten, was ein vermeintlicher Selbstmordattentäter für Suizidgedanken pflegt.

Die Zelle von Al-Bakr hätte normal im 15 Minuten Takt kontrolliert werden sollen, in der Praxis waren es teils ein 30-Minuten-Takt oder höher, weil er ja angeblich nicht suizidgefährdet gewesen sei. Das Zeitfenster war also groß genug für einen vermeintlichen Selbstmord.

Die ganze Akte Al-Bakr ist so unfassbar, dass die mehr nach einem schlechten Krimi klingt, als nach echten Nachrichten. Erst fasst ein Zivilist statt die Polizei den Flüchtigen, dann kommt dieser in den Knast und stirbt (möglicherweise) durch Selbstmord. Und als ob das nicht schon alles erbärmlich genug wäre, sagen die Verantwortlichen wenig sinnvolles zu diesem Vorfall.

Also für mich als Außenstehender sieht das in etwa wie folgt aus:
Die in Sachsen wollten Al-Bakr so schnell wie möglich wieder los werden. Wie war den Verantwortlichen wahrscheinlich egal. So gings halt am schnellsten.

Da muss endlich mal was in Sachsen passieren, wie schafft man ein so unfassbar kaputtes Bundesland wieder zu resozialisieren? Ich weiß, dass es auch in diesem Bundesland nette Menschen ohne Hirnfrost gibt, aber die scheinen ja leider deutlich in der Unterzahl zu sein. Aber wie soll „das Volk“ auch anders denken, wenn die höheren Instanzen alle genau so scheiße agieren und in den Medien viel dünnschiss präsentiert wird? Das ist alles so unfassbar beschäment für Schland!


Anzeige:

KonBon Blog

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind der FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.