Eigentlich will ich nicht viel zu diesem Spiel schreiben. Ich bin einfach zu glücklich darüber, dass das Zittern nun endlich ein Ende hat.

Aber ein paar Zeilen gönne ich mir dennoch.

Das Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen FC St. Pauli

Unsere Mannschaft hat großartig gespielt und hatte verschiedene gute Situationen rausgearbeitet, inklusive Abseitstor durch Marc Hornschuh und Großchance von Aziz Bouhaddouz. Aber wie so oft ging es für unseren FC St. Pauli mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Wieder einmal kam der FC St. Pauli hell wach aus der Halbzeitpause und Marc Hornschuh servierte Aziz Bouhaddouz seinen 15. Saisontreffer. Sankt Pauli spielte einfach weiter und so machte Christopher Buchtmann in der 70. Minute nach Traumvorbereitung von Aziz Bouhaddouz das 2:0 für die Boys in Brown.

Nun folgten 2 defensive Wechsel von Ewald Lienen. Wie so oft brachten diese defensiven Wechsel unsere Mannschaft aus dem Tritt und so kam es noch zu einem Anschlusstreffer für die Roten Teufel. Den Ausgleich konnte das Heimteam dann (zum Glück) aber nicht mehr erzielen.

Das waren mal wieder so 5 Minuten die wirklich schlecht fürs Herz waren 😀

Der FC St. Pauli hat nun 5 Spiele in Folge gewonnen und durch die anderen Ligaergebnisse vom Samstag und Sonntag ist der Klassenerhalt nun auch rechnerisch geschafft! #NieMehrHansaRostock

Danke an die Mannschaft, danke an Ewald Lienen und sein Trainerteam und danke an unsere Vereinsführung!  Alles richtig gemacht!

Ich liebe dich
Ich träum von dir
In meinen Träumen, bist du Europacup Sieger
Doch wenn ich aufwach
Fällt es mir wieder ein
Spielst ganz wo anders
In Liga 2

PS: Danke Pat für das Bild 😀

Blogrundschau zum diesem Spiel


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

2 Comments

  • Banyo Aynası

    19. November 2017 - 12:26

    Danke für die Mühe, die Sie gemacht haben, um das alles zusammenzutragen.

    MfG Banyo

  • Patrick

    13. November 2018 - 11:43

    Schade, dass ihr nicht mehr so viel zum FCK berichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.