Vor dem Champions-Leauge-Spiel gegen den AS Monaco gab es gestern einen Anschlag auf den Bus von Borussia Dortmund.

Es gab 3 Explosionen nahe dem Mannschaftsbus, welche das Fahrzeug beschädigt haben.

Twittermeldungen zu den Anschlag auf Borussia Dortmund

Der Spieler Marc Bartra musste mit einer schweren Handverletzungen im Krankenhaus operiert werden.

Das Spiel gegen den AS Monaco wurde auf den heutigen Mittwoch um 18:45 Uhr verlegt, da andere Termine nicht möglich sind.

Meine Meinung zu dem Thema

Auch wenn man die aktuelle Terminproblematik bedenkt, nächste Woche ist bereits das Rückspiel, finde ich es unmenschlich die Spieler heute wieder auf das Feld zu schicken.

Das Motto „The Show must go on!“ wird hier von der UEFA konsequent durchgezogen. Was zählt ist das große Business Fußball, womöglich ohne Rücksicht auf die Spieler.

Vorstellen kann ich mir beim besten Willen nicht, dass nach so einem Anschlag ein Spieler wirklich freiwillig direkt am nächsten Tag wieder gegen den Ball treten will. Ich würde es sicher nicht wollen.

Ich finde schlimm was dort passiert ist, und wünsche den Spielern, insbesondere Marc Bartra, viel Kraft die Situation schnell zu verarbeiten.

Aber auch in so einer schwierigen Situation zeigt sich mal wieder, das Fußball auch Menschen verbinden kann. Auch wenn Medien oft ein anderes Bild vermitteln, sind wir Fußballfans doch häufig normale und nette Menschen. Schön ist das an der Aktion #bedforawayfans zu sehen, in dem Anhänger von Borussia Dortmund den Fans vom AS Monaco Übernachtungsmöglichkeiten angeboten haben.

Hoffen wir nun, dass heute Abend alles friedlich bleibt und es keine weiteren Vorfälle gibt. Ich wünsche mir für beide Teams einen fairen Wettbewerb, auch wenn ich diesen nach so einem Tag für unwahrscheinlich halte.

You’ll Never Walk Alone

Merken

Merken


Konrad

Moin, ich bin Konrad und bin Betreiber dieses Blogs. Meine Interessen sind Roter Stern Kickers 05, FC St. Pauli, Fahrrad fahren, Wordpress und SEO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.